Abo
  • Services:

Studie: Bereits 2007 mehr Umsatz mit Spielen als mit Musik

Rosige Zukunft für Online-Medien und Spiele auf allen Plattformen

Das US-/britische Marktforschungsinstitut PricewaterhouseCoopers (PwC) hat die neue Ausgabe seiner jährlichen Studie namens "Entertainment & Media Spending" vorgelegt. Der Erhebung zufolge soll schon im Jahr 2007 mehr Geld mit Spielen als mit dem Verkauf von Musik umgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Genaue Zahlen nennt PwC in seiner auszugsweise veröffentlichten Studie zum Musikmarkt nicht. Laut einem Bericht des "Hollywood Reporter" sollen jedoch bereits 2007 die Umsätze mit Spielen die des Musikvertriebes übersteigen. In den USA soll dieser Wechsel erst 2008 erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Insgesamt geht PwC davon aus, dass das Segment der digitalen Spiele weiterhin bis 2011 stark wächst. Der Trend begann laut der Marktforscher bereits 2006 mit der Einführung von neuen Konsolen im US-Markt. Mit den Spielen allein sollen 14,3 Prozent mehr Umsatz erzielt worden sein. Der weltweite Markt für Videospiele soll von 32 Milliarden US-Dollar im Jahr 2006 auf 49 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 wachsen.

Die vormals schwache Filmwirtschaft hat sich laut PwC nach Umsatzverlusten von 2,6 Prozent im Jahr 2005 erholt und konnte 2006 wieder einen Zuwachs von 2,9 Prozent verzeichnen. 81 Milliarden US-Dollar sollen mit Spielfilmen weltweit im Jahr 2006 umgesetzt worden sein, bis 2011 sollen es laut der Studie 103 Milliarden US-Dollar sein. Die Wachstumsraten mit jährlich 4,9 Prozent sind jedoch gegenüber den prognostizierten 9,1 Prozent bei Videospielen deutlich geringer.

Damit bleiben laut PwC das Fernsehen, Internetzugang und Dienstleistungen zusammen mit Spielen die wachstumsstärksten Branchen für Unterhaltung und Medien. Leiden sollen darunter vor allem die klassischen Medien. Allein die Umsätze mit Online-Werbung und dem Internetzugang sollen der Erhebung zufolge im Jahr 2009 den Gesamtmarkt für Tageszeitungen überholen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 4,99€

M. Usiker 26. Jun 2007

Nur diese uns vorgesetzte Liste zu betrachten heißt doch nicht, dass es keine Musik mehr...

mp (Golem.de) 25. Jun 2007

Vielen Dank für den netten Hinweis, der Fehler ist korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /