Abo
  • Services:

Plaxo: Intelligentes Adressbuch sucht Kontakt

Plattform erlaubt Datenabgleich mit diversen Applikationen und Webdiensten

Das "intelligente Adressbuch" Plaxo hat seine Plattform gründlich überarbeitet und erlaubt nun den Datenabgleich mit anderen Adressbuch- und Kalender-Plattformen und -Applikationen sowie Handys und Smartphones. Zudem werden Webdienste anderer Anbieter integriert, um z.B. Telefonanrufe mit einem Klick einleiten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

So lassen sich mit Plaxo nun Adress- und Kalenderdaten mit Microsofts Outlook, Outlook Express, Vista Mail und Hotmail, Google Calendar sowie demnächst auch GMail, Yahoo Mail und Calendar, AIM, Mozilla Thunderbird und LinkedIn sowie Mobiltelefonen abgleichen. Plaxo will so eine Schnittstelle dieser bisher getrennten Welten werden und nennt das Ganze "Multi-Way Synchronisation".

Video: Plaxo stellt sich vor

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Plaxo 3.0 steht ab sofort kostenlos zum Testen unter beta.plaxo.com bereit. Dabei präsentiert sich die Seite mit einem AJAX-Interface und bietet ein neues "Sync Dashboard", über das der Abgleich mit verschiedenen Diensten und Geräten abgewickelt werden kann. Adressen lassen sich über Yahoo mit einem Klick auf einer Karte ansehen und dank der Integration von JaJah lassen sich Telefonate ebenfalls mit einem Klick einleiten.

Zudem wartet Plaxo mit einem neuen Kalender auf, der auf Arbeiten des HipCal-Teams basiert, das Plaxo im Mai 2006 übernommen hat. Kalender lassen sich mit anderen Teilen und über Plaxo Pulse auch als RSS-Feed zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

asd 25. Jun 2007

vergiss die dicken hüften nicht XD

Netspy 25. Jun 2007

Ihr seid ja auch beides Helden. ...und nein, zu schnell hat er sicherlich nicht...

asd 25. Jun 2007

weiß jemand wie ich wad-files in z.b. files für'n adressbuch von kde, oder outlook...

Joe Doe 25. Jun 2007

als diejenigen, die ihre privaten Daten dort abliefern.


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /