Abo
  • Services:

Samwer-Brüder wollen mit United Internet investieren

European Founders Fund bietet Know-how, United Internet Reichweite

Die Samwer-Brüder und ihr "European Founders Fund" (EFF) wollen künftig mit United Internet zusammenarbeiten und vermehrt gemeinsam in Unternehmen investieren. Die drei Brüder haben nicht nur bei ihren eigenen Gründungen Alando/Ebay und Jamba ein glückliches Händchen bewiesen, auch mit Beteiligungen an Seiten wie Studivz, MyVideo oder LinkedIn waren sie erfolgreich.

Artikel veröffentlicht am ,

Der auf Frühphasen-Finanzierung ausgerichtete European Founders Fund von Alexander, Marc und Oliver Samwer soll in Zukunft verstärkt gemeinsam mit der United Internet AG investieren. Letztere bietet mit ihren Portalen Web.de (11,3 Millionen Unique Visitors pro Monat), GMX (7,6 Millionen Unique Visitors pro Monat) und 1&1 (3,0 Millionen Unique Visitors pro Monat) sowie über 6,6 Millionen kostenpflichtigen Kundenverträgen zudem Zugang zu einer breiten Nutzerschaft und somit eine Basis für die Vermarktung neuer Dienste.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe oder Hamburg
  2. Bremer Bäder GmbH, Bremen

Die Samwer-Brüder verstehen sich dabei "als Gründer hinter den Gründern". "Unsere Beteiligungsunternehmen profitieren aus erster Hand von unseren Erfahrungen beim Aufbau von Unternehmen wie Alando, heute eBay Deutschland oder Jamba. Auf diese Weise legen wir partnerschaftlich die Grundlage für schnelles und nachhaltiges Wachstum", so Oliver Samwer. United Internet will mit seinen Portalen Beteiligungsunternehmen "bei der nationalen und internationalen Expansion unterstützen" und deren Wachstum so beschleunigen.

Gemeinsam haben die beiden Partner erstmals in den Browser-Spiele-Anbieter "bigpoint" investiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Olaf 26. Jun 2007

Die komplette Führung der United Internet ist doch genauso gestrickt wie die Samwer...

Mein Senf 25. Jun 2007

Hab in den letzten Wochen schon 3 bei 1&1 gehostete Domains evakuiert und zu anderen...

Lambda Jamda 25. Jun 2007

Schade um Schlund & Partner. Aber deren Untergang ist seit der Übernahme durch 1&1 schon...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /