Abo
  • Services:

Total Commander 7.01 mit zahlreichen Fehlerkorrekturen

Update für alternativen Windows-Dateimanager

Der Windows-Dateimanager Total Commander steht ab sofort in der Version 7.01 als Download bereit. Mit dieser Version werden vor allem Fehler ausgemerzt, die sich in die Arbeit zur Version 7.0 eingeschlichen haben. Neue Funktionen liefert das Update also nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 7.0
Total Commander 7.0
Total Commander 7.01 liefert Fehlerkorrekturen in den FTP-Funktionen, beim Umbenennen sowie Vergleichen von Dateien und bei den Archivfunktionen. Außerdem wurden Programmfehler bei der Autovervollständigung, bei den Suchfunktionen und beim Umgang mit Laufwerks-Tabs gefunden und beseitigt. Zahlreiche weitere Fehlerkorrekturen sollen die Software stabiler und zuverlässiger machen. Mit der Version 7.0 hat Total Commander zahlreiche nützliche Funktionen erhalten.

Der Total Commander 7.01 steht ab sofort für die Windows-Plattform unter anderem mit deutschsprachiger Oberfläche zum Download bereit. Die Download-Version kann 30 Tage lang getestet werden, eine Registrierung kostet 28,- Euro. Updates auf neue Versionen sind kostenlos.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. (Prime Video)

bq644bymg12at76... 27. Jun 2007

DEFINITIV JA!

ham+eggs 25. Jun 2007

Jep.

Duderino 23. Jun 2007

...naja geben wir ihm noch 1-2 Jahre...dann ist er vielleicht echt mal ein Ersatz...

carp 22. Jun 2007

Seit Version 6.0 gibt es die Umgebungsvariable COMMANDER_PATH, die auf das Verzeichnis...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /