Abo
  • Services:

Festplatte für Urwald, Wüste und die Berge

Seagate-Festplatte widersteht Hitze, Kälte, Stößen, Feuchtigkeit und Höhen

Seagate hat eine SATA-Festplatte vorgestellt, die für den Einsatz in Extrembedingungen gedacht ist. Das im 2,5-Zoll-Format gehaltene Speichermedium EE25.2 fasst 80 GByte Daten. Das mag zwar auf den ersten Blick unspektakulär wirken angesichts von Notebook-Festplatten mit 300 GByte, doch halten diese kaum Temperaturen von minus 30 Grad Celsius bis plus 85 Grad Celsius aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seagate-Festplatte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen in der Minute und ist für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt, der Industrie, aber auch in Autos, Schiffen und anderen technischen Umgebungen konstruiert worden und soll Temperaturextremen, Vibrationen, Feuchtigkeit, Erschütterungen und extremen Höhenlagen widerstehen.

Seagate EE25.2
Seagate EE25.2
Stellenmarkt
  1. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Helmut-Schmidt-Universität Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg

Die Festplatte soll auf bis zu 5.000 Meter über dem Meeresspiegel funktionieren und dabei z.B. Bergexpeditionen zur Verfügung stehen. Die Erschütterungstoleranz während des Betriebs werden mit 150 G bei 11 Millisekunden Dauer angegeben. Außerdem verträgt die Platte den Dauerbetrieb bei 90 Prozent Luftfeuchtigkeit und ist für den Rund-um-die-Uhr-Betrieb ausgelegt.

Den Preis nannte Seagate nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. 164,90€ + Versand

Ich3241 24. Jun 2007

LOL, wie geil... tjo... erst dicke Welle und dann das :-D Mfg,

huahuahua 22. Jun 2007

Ganz so einfach ist es eben nicht, elektronische Bauteile dermaßen resistent gegen - ich...

huahuahua 22. Jun 2007

Wenn Dein Beitrag nicht so veralbernd und doppeldeutig gemeint wäre, dann hättest Du ja...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /