• IT-Karriere:
  • Services:

Rundfunkverband geißelt die Digital-Pläne der ARD als Utopia

Geldverschwendung auf Kosten der Gebührenzahler

Als "digitales Utopia" zu Lasten von Gebührenzahlern und dualem Rundfunksystem hat der Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), Jürgen Doetz, die von der ARD vorgestellte Digitalstrategie bezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pläne würden einen vollkommenen Realitätsverlust der Intendanten und das maßlose Wunschdenken der öffentlich-rechtlichen Anstalten zeigen, ist sich der VPRT sicher. "Das Papier ist wenige Wochen nach dem Kompromiss ein Affront für die Länder und die EU-Kommission insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Länder eine Realisierung wesentlicher Elemente der Kommissionsvorgaben im Rahmen einer Zielvereinbarung mit ARD und ZDF zeitnah bereits vor der Umsetzung im 11. Rundfunkänderungsstaatsvertrag ins Auge fassen", so Doetz.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Der Verband fordert, dass der öffentlich-rechtliche Programmauftrag quantitativ und qualitativ konkret beschrieben werden müsse. Der "Public Value Test", dem neue Angebote der Öffentlich-Rechtlichen zukünftig unterzogen werden sollen, müsse an Hand konkreter Kriterien präzise ausgestaltet und staatsvertraglich verankert werden.

VPRT-Vizepräsident und Vorsitzender des Fachbereichsvorstandes Fernsehen und Multimedia, Dr. Tobias Schmid, sagte, dass der Ausbau der digitalen Nachrichtenkanäle, das Umsetzen neuer mobiler Abrufdienste und der ungezügelte Einkauf von Sportrechten durch ARD und ZDF die wettbewerbliche Schieflage für die privaten Sender weiter dramatisch verschärft.

Als absurd bezeichnete der VPRT den Vergleich der Rundfunkgebühr mit einer von der ARD so bezeichneten "Content-Flatrate".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,50€
  2. 33,99€
  3. 2,44€
  4. 12,99€

pochergirly 03. Jul 2007

olli pocher istb der geilste olli und ich http://youtube.com/watch?v=yTBWrrBUYO4

turageo 26. Jun 2007

Die ÖR kommen ihren Pflichten nur noch geringfügig nach, nur prüft das eben keiner...

Zu viel ist zuviel 23. Jun 2007

Weder Staat, noch der Bürgr hat Einfluss auf das treiben der ARD. Harald Schmidt - was...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

    •  /