Abo
  • Services:

Web 2.0: Scout24-Gruppe verkündet Technikoffensive

Verbesserte Suchfunktionen zum Teil mit RSS-Ausgabe

Die zum Telekom-Konzern gehörende Scout24-Gruppe entdeckt das Web 2.0 und kündigt eine Technikoffensive an. Nutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit sollen bei den Plattformen des Unternehmens an erster Stelle stehen, dazu zählen unter anderem AutoScout24, FriendScout24, ImmobilienScout24 und JobScout24.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch neue Suchtechnik in Kombination mit der etablierten Datenbanksuche will Scout24 seinen Nutzern das Finden erleichtern. So bietet JobScout24 eine indexbasierte Detailsuche, TravelScout24 eine verbesserte Suchlogik und die neue Plattform Local24.de stellt eine indexbasierte Volltextsuche zur Verfügung. Bei AutoScout24 wurden im Rahmen des Neustarts Detail- und Spezialsuchfunktionen verfeinert. Diese kommen nun mit optimierten Darstellungsformen für die Ergebnislisten daher. So werden Treffer nun in einer Galerie- oder Tabellenansicht angezeigt und es gibt eine auf Ajax basierende Mouse-over-Funktion.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart

AutoScout24, JobScout24 und FriendScout24 bieten zudem nun mobile Applikationen an, mit denen Nutzer per Mobiltelefon Zugang zur Plattform haben. Auch TravelScout24 soll dies in Kürze bieten. JobScout24, Jobs.de und Local24.de stellen zudem nun geocodiertes Kartenmaterial mit diversen Darstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. So können Suchergebnisse direkt auf einer Landkarte angezeigt und nach Orten gefiltert werden. Bei JobScout24 kommt dabei 3D-Material von Microsoft zum Einsatz.

Neue Suchergebnisse können bei JobScout24 automatisch per RSS-Feed abgerufen werden, weitere der Marktplätze sollen mit entsprechenden Funktionen folgen. Zur direkten und gebührenfreien Kontaktaufnahme mit dem Inserenten bieten JobScout24 und AutoScout24 eine kostenlose Click-to-Call-Funktion.

Kommentar:
Bereits im April 2007 hatte die Scout24-Gruppe ImmobilienScout24 aufgemöbelt, mit mäßigem Erfolg, wie Peter Giesecke damals beschrieb. Nicht nur das Session-Management von ImmobilienScout24 ist mitunter frustrierend. Und wenn Scout24 nun Web-2.0-Funktionen verkündet, so dürfte man doch eigentlich auch entsprechende APIs zur Integration in andere Applikationen erwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. 119,90€

Raven 22. Jun 2007

Sicher, man muss ja auch eine Herausforderung schaffen. :) Aber da gab es doch noch ein...

mg 21. Jun 2007

Oh wir wollen jetzt auch Web 2.0. Das ist noch nicht modern! Und wir wollen auch Linux...

Hülfeh 21. Jun 2007

Gruppe droht mit Technik im Internet!


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /