Abo
  • Services:

Instant Messenger ComBots für Mobiltelefone

Parallelbetrieb auf dem Handy und dem Windows-PC möglich

Der bislang nur für Windows-PCs verfügbare Instant Messenger namens ComBots wurde nun in einer mobilen Variante für den Einsatz auf Mobiltelefonen vorgestellt. Alle wesentlichen ComBots-Funktionen sind damit auch auf dem Handy verfügbar. Bei ComBots kann ein Nutzer auf mehreren Geräten mit einem Konto angemeldet sein und alle Daten werden zwischen den entsprechenden Clients synchron gehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Combots Mobile
Combots Mobile
Das geschlossene Instant-Messaging-Netz von ComBots bietet im Unterschied zu den meisten anderen Instant Messengern die Möglichkeit, zeitgleich mit einem Konto auf unterschiedlichen Geräten angemeldet zu sein. Das ist ansonsten nur bei Jabber und Skype möglich. Zwischen den Geräten werden alle Daten synchron gehalten. Tippt man etwa eine Botschaft auf dem Mobiltelefon, erscheint dieser Text auch auf dem PC-Client. Der gesamte Verlauf einer ComBots-Unterhaltung wird zentral auf einem Server abgelegt.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. Dataport, Rostock

Die mobile Variante von ComBots soll auf jedem Mobiltelefon mit Java MIDP 2.0 funktionieren. Derzeit werden aber nur einige ausgewählte Symbian-Smartphones von Nokia unterstützt. In Zukunft soll die Palette an unterstützten Mobiltelefonen ausgebaut werden. Hierbei will sich ComBots aber vor allem auf neue Produkte konzentrieren.

Combots Mobile
Combots Mobile
Über ComBots Mobile lassen sich Textnachrichten und beliebige Dateien austauschen. Empfangene Dateien werden nicht direkt auf das Handy geladen. Dies muss manuell angestoßen werden, um den mobilen Datenverkehr überschaubar zu halten. Bilder können in einer Vorschau gezeigt oder gleich als Vollbild auf das Mobiltelefon geladen werden. Die Vollbildansicht optimiert das Bild dabei so, dass es genau in das Display des verwendeten Displays passt, verspricht ComBots. Beim Fotoversand vom Handy wird die Kamera im Mobiltelefon direkt angesprochen, so dass sich Fotos mit dem Handy besonders bequem versenden lassen.

Das Instant-Messaging-Netzwerk von ComBots verwendet ein proprietäres Protokoll. Die Macher von ComBots wollen damit lästigen Spam beim Instant Messaging verhindern. ComBots-Nutzer können Dateien austauschen, die bis zu 1 GByte groß sind und die gesamte Kommunikation wird automatisch mit 256 Bit verschlüsselt. Auf PC-Seite gibt es ComBots nur für die Windows-Plattform. Der Client wird kostenlos angeboten. Bezahlt werden muss für spezielle Avatare oder Emoticons.

ComBots Mobile steht ab sofort als Beta-Version kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 449€ + Versand

age 22. Jun 2007

nur gibt es auch user die wert darauf legen dass ihre system opensource-frei bleiben. mir...

BlubberBaby 22. Jun 2007

wieso sollst du das mitbekommen? teilt ihr euch einen account?

binger 22. Jun 2007

Tut mir leid, ich meinte damit nicht, dass es kein mobile multi messenger wie bing ist...

DerInsider 22. Jun 2007

1. der neuer PC-Client verbraucht nicht mehr soviel speicher. Bei mir sind es gerade mal...

Karate Tiger 21. Jun 2007

Wo erfindet denn Combots hier das Rad neu? Combots verbindet verschiedene...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /