AMD dementiert: "Wir behalten unsere Chip-Fabriken"

Verkauf sei niemals geplant worden

In den vergangenen Tagen sorgten Gerüchte für Aufregung, nach denen AMD aus der Halbleiter-Fertigung aussteigen könnte, und seine Chip-Fabriken verkaufen würde. Gegenüber Golem.de hat das Unternehmen dies nun klar dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 19. Juni 2007 hatte das Online-Magazin "Ars Technica" einen Bericht veröffentlicht, in dem namentlich nicht genannte Analysten prognostizierten, AMD würde seine Chips in Zukunft nicht mehr selbst herstellen wollen. Zwar wurde in dem Artikel auch ein AMD-Sprecher zitiert, der diese Spekulationen etwas einschränkte, sie aber auch nicht umfassend zurückwies.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Risk Manager (m/w/d)
    Löwenstein Medical Technology GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. IT-Supporter Anwenderunterstützung (m/w/d)
    CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, Lensahn bei Lübeck
Detailsuche

AMDs Fabs in Dresden
AMDs Fabs in Dresden
Betroffen wäre von solchen Maßnahmen vor allem AMD Deutschland, da das Unternehmen in Dresden mit "Fab30" und "Fab36" seine größten Produktionsstätten betreibt. Von AMD Deutschland erreichte Golem.de folgende Stellungnahme zum Bericht von Ars Technica:

"Dresden bleibt mit der technologisch anspruchsvollsten Herstellung innovativster Produkte der Eckpfeiler in AMDs Prozessorfertigung. Daran wird sich nichts ändern. Andersartige Berichte entbehren jeglicher Grundlage und entstammen komplett der Gerüchteküche. Das gleiche gilt für entsprechende Analystenberichte. Um es ganz deutlich zu machen: Wir haben zu keinem Zeitpunkt geäußert oder auch nur daran gedacht, auf eigene Fabriken zu verzichten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SilverNeon 08. Jan 2009

Es giebt keine steigerung vom TOT bzw. nicht für mich & ausserdem : AMD kann nicht...

cheerleader 24. Jun 2007

Alternative Mit Dasseinsberechtigung ;-)

Alternativ... 22. Jun 2007

Mensch wusstet ihr, dass das GOLEM-forum bekannt ist für seine Trolle, und "EXPERTEN...

Geschichte 21. Jun 2007

Die Absicht.... fehlt auch noch :-)

guzg8u 21. Jun 2007

Wenns nur die Zockerhardware wäre,... also ich habe mir vor 3 Tagen ein Notebook gekauft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Alexa
Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
Artikel
  1. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  2. Eero Pro 6: Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro
    Eero Pro 6
    Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro

    Beim Eero 6 Pro-Modell gibt es Netzwerkanschlüsse und alle Komponenten haben einen Zigbee-Hub - anders als beim WLAN-Mesh Eero 6.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /