Abo
  • Services:

Telefonate auf dem Smartphone mitschneiden

CallRec 5.0 mit verbesserter Komprimierung

Für die Treo-Smartphones mit PalmOS ist die Software CallRec in der Version 5.0 erschienen. Damit lassen sich komplette Telefonate direkt auf dem Mobiltelefon mitschneiden, um sich diese später jederzeit anhören zu können. Die aufgenommenen Anrufe werden mit dem PC ausgetauscht, um die Aufzeichnungen nicht nur am Smartphone verwalten zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit CallRec 5.0 hat die Software neue Kompressionsoptionen erhalten, um die aufgezeichneten Telefonate speicherschonend abzulegen. Diese werden auf der Speicherkarte des Smartphones gespeichert und lassen sich neuerdings auch kategorisieren, um einen besseren Überblick zu bekommen. Außerdem sollen sich die Aufzeichnungen leichter verwalten lassen, indem der Anrufername nun in den Dateinamen integriert wird.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Stuttgart

Um Speicherplatz zu sparen, gibt es eine Option, die alle aufgezeichneten Telefonate löscht, die eine bestimmte Anzahl von Tagen alt ist. Bei der Wiedergabe wurden ferner Wiederholoptionen integriert. Zudem gab es Verbesserungen an der Bedienoberfläche sowie am HotSync-Conduit. Dieses sorgt dafür, dass die Telefonate auf den PC transferiert werden, um sie darauf zu verwalten und zu bearbeiten.

Mit einem Knopfdruck lassen sich Telefonate mit Hilfe von CallRec auf dem Treo-Smartphone aufzeichnen. Alternativ dazu kann auch ein Automatismus aktiviert werden, der alle Anrufe mitschneidet. Zudem lassen sich mit CallRec Sprachnotizen anlegen, indem das Treo-Mikrofon für die Aufnahme verwendet wird.

CallRec 5.0 für die Treo-Modelle 650, 680, 700p und 755p ist zum Preis von 19,99 US-Dollar verfügbar. Wer CallRec in der Version 3.1 oder früher besitzt, erhält ein Upgrade zum Preis von 8,99 US-Dollar. Besitzer von CallRec 4.0 können kostenlos auf die aktuelle Version wechseln. Eine 7-Tage-Testversion steht als Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 915€ + Versand

Werner Bachmann 25. Jun 2007

Ja. Schaue bei www.killermobile.com das Programm "SpyCall" - funktioniert zufriedenstellend.

huahuahua 22. Jun 2007

An alle, die sich hier nur belustigen wollen: Es ist völlig überflüssig, auf...

WCEnte 22. Jun 2007

Es gibt auch Programme für Windows Mobile um damit Gespräche mitschneiden zu können. Z.b...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /