Abo
  • Services:

Spam-Welle: Angeblicher Rauswurf aus Google-Index

Webseiten angeblich aus dem Google-Index genommen

Derzeit machen deutschsprachige E-Mails die Runde, in der Webmaster darauf hingewiesen werden, dass ihre Internetpräsenz aus Googles Suchindex entfernt wurde oder wird. Dahinter steckt allem Anschein nach lediglich eine Spam-Welle und Empfänger sollten sich dadurch nicht verunsichern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der E-Mail äußert sich ein "Google Search Quality Team", dass angeblich eine Webseite gegen Googles Richtlinien verstoßen würde und daher aus dem Suchindex von Google entfernt wird. In der E-Mail gibt es weder Links zu Webseiten mit schadhaftem Programmcode noch hängt Schadcode an der E-Mail. Daher handelt es sich hierbei aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Spam-Attacke.

Mit welchem Ziel diese E-Mails verschickt werden, ist derzeit nicht bekannt. In jedem Fall wird dadurch nach bisherigem Kenntnisstand kein Schadcode auf Rechner geschleust.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 23,95€
  3. 2,99€
  4. 26,99€

google 22. Jun 2007

um zu checken ob die email adresse gültig ist, ist das doch riesig. ich will nicht wissen...

cg 22. Jun 2007

war davon auch betroffen. hab die mail getract und reported. geht zurück auf eine...

dumpfbacke 22. Jun 2007

Ist ja nicht schlecht, aber das Grundproblem bleibt. Google hat keine Qualität mehr! LG...

dumpfbacke 22. Jun 2007

Geht nicht nur Dir so ... Und hauptsächlich Shops, weil Google daran verdienen kann...

V4hn 21. Jun 2007

Sicherlich sollte man diese Spam-Welle keineswegs gutheißen, dennoch stellt sie die...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /