Abo
  • Services:

Safari nimmt mit Webkit Webseiten unter die Lupe

Web Inspector zeigt Ladezeit einzelner Elemente an

Das Webkit-Projekt, dessen Rendering-Engine Apples Safari nutzt, ist bereits einen Schritt weiter beim Funktionsumfang und der Fehlerbehebung. Ein neuer Web Inspector stellt, ähnlich wie die Firebug-Erweiterung für Firefox, auf anschauliche Art und Weise die technischen Inhalte einer Webseite dar und nebenbei repariert das Webkit die fehlerhafte Darstellung unter Windows. Da es sich jedoch um Nightly-Builds handelt, ist einige Vorsicht geboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Webkit-Nightly
Webkit-Nightly
Das Webkit-Projekt veröffentlicht kurz nach der ersten Safari-Beta erste Webkit-Builds, die einen neuen Web Inspector beinhalten. Auf optisch ansprechende Art und Weise lassen sich Details einer Webseite inspizieren. Dazu genügt ein Rechtsklick auf "Inspect Element", ggf. kann auch ein Bereich markiert werden.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. abilex GmbH, Berlin

Webkit-Nightly
Webkit-Nightly
Anschließend öffnet sich ein weiteres Fenster mit der Source-Code-Ansicht, Details zur Größe des Elements, angewendeten Stylesheets und eine Auflistung der geladenen Dateien. Eine grafische Übersicht zeigt zudem, wie lange das Dokument gebraucht hat, um geladen zu werden und zu welchen Zeitpunkten welche Datei geladen wurde.

Nebenbei reparierte die aktuelle Version (r23677) auch das Rendering von Webseiten unter Safari, an dessen Grundlagen sich das installierte Webkit bedient. Bei dem Besuch einiger Webseiten offenbarten sich keine gravierenden Darstellungsschwächen mehr.

Webkit-Nightly
Webkit-Nightly
Da es sich bei Webkit um so genannte Nightly-Builds handelt, die teils ohne zu testen veröffentlicht werden, ist bei der Benutzung äußerste Vorsicht geboten. Nightly-Builds sind in Sachen Berechenbarkeit und Fehleranfälligkeit noch unterhalb von Alpha-Versionen anzusiedeln. Die Ergebnisse können tatsächlich von Tag zu Tag variieren.

Der jeweils aktuelle Nightly-Build kann unter nightly.webkit.org/ für MacOS X und Windows XP/Vista heruntergeladen werden. Safari muss bereits auf dem System installiert sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-73%) 7,99€
  4. (-75%) 9,99€

Tenschman 24. Jun 2007

Hey, da hat sich einiges getan! Spiegel wird richtig angezeigt, History klappt...

Tenschman 22. Jun 2007

Hm, v. a. mit der Datensammelwut schlägt Google Schäuble (Schäuble = Konkurrenz?)... Der...

Jose11 22. Jun 2007

http://www.w3schools.com/browsers/browsers_stats.asp Man schreibt Web-Software für...

Herb 22. Jun 2007

Ja genau! Und wenn er jetzt noch 10000 Schriftarten gleichzeitig anzeigen kann bin ich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

    •  /