Abo
  • Services:

MacOS X 10.4.10 mit zahlreichen Fehlerkorrekturen

Erweiterte RAW-Unterstützung für neue Digitalkameras

Apple hat die Version 10.4.10 von MacOS X als Update veröffentlicht und korrigiert damit verschiedene Fehler im Betriebssystem. Große Neuerungen hat das Update somit nicht zu bieten, so dass keine neuen Funktionen darin zu finden sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit MacOS X 10.4.10 korrigiert Apple einige Fehler im Zusammenspiel mit Bluetooth-Geräten und optimiert die USB-Funktionen, so dass sich etwa USB-Laufwerke besser in das Betriebssystem einbinden. Außerdem wurden Korrekturen bei der Anzeige von DNG-Bildern vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Beim Import von Videomaterial von einer DV-Kamera konnte es bisher passieren, dass einzelne Frames verloren gingen. Dies soll das Update nun korrigieren. Außerdem wurden Fehler beim Kalenderrechnen und beim Runden von Dezimalwerten ausgebessert.

Zudem wird die RAW-Unterstützung erweitert, so dass nun auch die Formate der Kameras Panasonic DMC-LX1 und DMC-LX2, Leica M8, D-LUX 2 sowie D-LUX 3, Fuji S5 Pro, Nikon D40x und Canon EOS 1D Mk III verstanden werden. Darüber hinaus schließt das Update eine Sicherheitslücke im IPv6-Protokoll, über die Angreifer die Netzwerkbandbreite verringern können. Das Sicherheitsloch betrifft nur MacOS X ab der Version 10.4 und mit dem Update wird die Unterstützung für Routing-Header abgeschaltet.

MacOS X 10.4.10 steht ab sofort zum Download bereit und wird über die Update-Funktion des Betriebssystems verteilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. bei dell.com

dersichdenwolft... 21. Aug 2007

Pwned würd ich sagen. Selten, daß ein Post einstimmig dermaßen zerpflückt wird.

anDREEE 08. Jul 2007

taugen tut Apple schon was aber warum Kommerz Apple nehmen wenn man das alles mit...

Hugo 22. Jun 2007

Und man kann seine Verwandten und Freunde verblüffen, indem man während der Installation...

VistaHund 21. Jun 2007

http://img515.imageshack.us/img515/4668/winhundlg3.th.jpg Ja bitte kauft Vista, rettet mich!

AppleG5 21. Jun 2007

Korrekt. Nur die Eject wird aufgrund der Notebooks verzögert. Alle anderen Kombination...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /