Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Gelungene Filmumsetzung mit Top-Grafik

Über die Qualität von Videospielen zu Filmlizenzen ist im Grunde schon genügend geschrieben und diskutiert worden. Umso erfreulicher allerdings, wenn ein Entwickler die zugegebenermaßen recht niedrig gesteckten Erwartungen um ein Vielfaches übertrifft - wie jüngst bei der Umsetzung von Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt.

Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Pirates of the Caribbean (Xbox360, Wii, PS2, PS3, PSP, DS)
Hervorstechendes Merkmal nahezu aller Filmumsetzungen ist die meist eher lieblos wirkende Optik: Detailarme Charaktere und ruckelige Animationen lassen erkennen, dass die Entwickler unter massivem Zeitdruck standen. Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt bildet da eine rühmliche Ausnahme: Das Spiel sieht beeindruckend gut aus - für einen Filmtitel fast schon unverschämt gut. Johnny Depp und Orlando Bloom sind grandios in Szene gesetzt, Karibik/Landschaft und die Piratenmeute strotzen ebenso vor Details, sämtliche Animationen sind butterweich und überzeugend. Hinzu kommt der grandiose, bombastische Soundtrack und ein gelungener Übergang von Zwischensequenzen und In-Game-Grafik; für eine stimmige Atmosphäre ist somit von der ersten Minute an gesorgt.

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Spielerisch ist das Ganze deutlich konventioneller, allerdings auch durchaus unterhaltsam - zumindest, so lange man sich nicht am einsteigerfreundlichen Schwierigkeitsgrad und dem sich auf Dauer dann doch recht schnell wiederholenden Gameplay stört. Inhaltlich folgt das Spiel lose den Filmen; diverse wichtige Schauplätze werden abgearbeitet und als Mix aus Adventure und Action dargeboten.

Anzeige

So müssen ein paar Gespräche geführt, Geschicklichkeitstests wie Balancieren überstanden, Fechtkämpfe ausgetragen und ein paar kleinere Rätsel gelöst werden. Das Kämpfen ist dabei denkbar simpel umgesetzt und funktioniert im Prinzip über einen einzigen Knopf, kleinere Combos sind dennoch möglich. Trotzdem ist natürlich offensichtlich, dass sich Buena Vista Games um große Familientauglichkeit bemüht hat - Pirates of the Caribbean ist auch für absolute Gelegenheitsspieler problemlos zugänglich.

Neben der hier getesteten Umsetzung für Xbox 360 ist Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt auch für Wii, PS2, PS3, PSP und Nintendo DS erhältlich.

Fazit:
Erstaunlich kurzweilig, was Buena Vista Games hier produziert hat - Freunde der Piratenabenteuer von Captain Jack Sparrow werden jedenfalls mit diesem Spiel dank hervorragender Präsentation inklusive unterhaltsamer Kommentare der Akteure und des leicht zugänglichen Gameplays ein paar recht vergnügliche Stunden verbringen.


eye home zur Startseite
Missingno. 27. Jun 2007

Doch, MMOMFGWTFBBQRPGs wie FFXI Online oder PSU. Ohne Xbox-Live-Zwangsgebühr, dafür 13...

fidelio1978 25. Jun 2007

Auf welcher Suppe bist Du den hergeschwommen? Mit solchen Aussagen bringst Du Dich und...

nate 25. Jun 2007

... sich mit den PC-, PSP- und Wii-Fassungen anstatt der völlig unterschiedlichen...

Mad Jack 25. Jun 2007

Hatte es mir damals im Angebot gekauft. Gut heißt zwar Fluch der Karibik, hat aber kaum...

Welle Erdbeer 25. Jun 2007

ähmmm... Du weißt aber schon, das "post" und "nach" die selbe Bedeutung haben? *g...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. TUI AG, Hannover
  3. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  2. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  3. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  4. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  5. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  6. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  7. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  8. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  9. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  10. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Hoffentlich gehen die alle insolvent!

    WalterWhite | 15:26

  2. Re: Geht einfacher.

    Der Held vom... | 15:26

  3. Irgendwie unstimmig

    Ovaron | 15:25

  4. Re: Und De Maizire....

    plutoniumsulfat | 15:23

  5. Re: Widerlegung wäre schlecht?

    chefin | 15:21


  1. 14:21

  2. 13:56

  3. 12:54

  4. 12:41

  5. 11:58

  6. 11:25

  7. 10:51

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel