• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsus UMPC im Tablet-Format kostet rund 1.000,- Euro

Kleinster Convertible-PC in Korea bereits auf dem Markt

Eines der am meisten bestaunten Geräte auf dem letzten IDF in Peking war das damals noch namenlose "Lifebook U1010". Der kleinste Windows-PC im Format eines Tablet-PC mit umklappbarem Display ist nun in Korea bereits verfügbar, die technischen Daten sind ebenso bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu U1010 (IDF-Prototyp)
Fujitsu U1010 (IDF-Prototyp)
Der U1010 folgt Intels Empfehlung "McCaslin" für die UMPC-Plattform des Jahres 2007, ist also um einen Celeron-ähnlichen Prozessor namens "A110" mit 800 MHz, einem Kern und 512 KByte L2-Cache aufgebaut. Im Unterschied zu allen anderen bereits verfügbaren UMPCs hat Fujitsu aber daraus einen Tablet-PC als "Convertible" gemacht: Das Display lässt sich umklappen und drehen, so dass es auf der Tastatur aufliegt. Der Rechner kann dann über den 5,6 Zoll im Durchmesser messenden Touchscreen von 1.024 x 600 Pixeln bedient werden. Folglich kommt auch die Tablet-PC-Edition von Windows XP zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. PTV Group, Karlsruhe

Dies geht jedenfalls aus einem Datenblatt hervor, das die Webseite AVING auf der Messe "SEK 2007" in Korea abfotografiert hat. Demnach ist der U1010 auch mit 1 GByte DDR2-400-Speicher und einer 40-GByte-Festplatte ausgestattet. Das Gerät soll nur 580 Gramm wiegen, dies aber offenbar nur mit einem kleinen 2-Zellen-Akku mit 2,6 Amperestunden Kapazität.

Laut einem anderen Bericht auf der Webseite Mobile88, die das Winz-Tablet bereits testen konnten, läuft der Rechner mit diesem Akku zwei bis zweieinhalb Stunden. Das ist ob des großen Touchscreens recht ordentlich, steht aber in keinem Verhältnis zu aktuellen - aber viel größeren - Notebooks. Fujitsu will auch einen 4-Zellen-Akku mit doppelter Kapazität anbieten.

Die beiden Webseiten berichten weiter, dass das Gerät in Korea bereits für umgerechnet gut 1.000,- Euro angeboten wird. Wie Fujitsu-Siemens in Deutschland gegenüber Golem.de mitteilte, steht noch nicht fest, ob der U1010 auch hier zu Lande auf den Markt kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

mr. kawuppke 21. Jun 2007

oder AmigaOS, oder OS/2, oder ...?

Wurst 21. Jun 2007

Nun auch wenn Vista/XP mit Sicherheit nicht der Weissheit letzter Schluss ist, so ist...

sleepless 20. Jun 2007

Soll das nen Scherz sein ? Wie soll man da nen Laufwerk reinmachen? Aber wenn das ding...


Folgen Sie uns
       


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


      •  /