Abo
  • Services:

Musik-Shop für Handys - Übertragungskosten inklusive

E-Plus startet Online-Musik-Shop "E-Plus Music Store"

E-Plus geht mit dem Online-Musik-Shop "E-Plus Music Store" an den Start und will damit den Verkauf von Musik über das Mobiltelefon vorantreiben. Jedes Lied kostet 1,49 Euro und darin sind bereits die Mobilfunkgebühren enthalten, so dass keine weiteren Kosten für die Übertragung anfallen. Alle Lieder können auch regulär vom PC über das Internet bezogen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Music Store von E-Plus umfasst die Musikkataloge von Universal Music, EMI Music, Zebralution, Kontor Records und Edel. Wird ein Song zum Preis von 1,49 Euro über das WAP-Portal von E-Plus heruntergeladen, kommt dieses als AAC+-Datei mit dem DRM-System OMA 1.0 auf das Mobiltelefon. Die dabei anfallenden Übertragungskosten für eine UMTS-Verbindung sind bereits im Preis enthalten.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. AKDB, München

Alternativ kann der Music Store von E-Plus auch über die Webseite www.eplus-unlimited.de besucht werden. Über den PC gibt es dann auch die Möglichkeit, in Lieder hineinzuhören. Die Songs kosten hier ebenfalls 1,49 Euro und es gibt sie im WMA-Format mit Microsofts Windows Media DRM in der Version 10. Wenn Songs am PC gekauft wurden, können diese ohne weitere Zusatzkosten auf das Handy geladen werden. Umgekehrt kann ein am Handy gekaufter Song auch über den PC bezogen werden, ohne dass weitere Kosten anfallen.

Als Begrüßungsgeschenk erhält jeder Neukunde einen Song nach Wunsch kostenlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 59,99€
  3. 3,99€
  4. (-68%) 12,99€

Neuer Kunde 21. Jun 2007

"Als Begrüßungsgeschenk erhält jeder Neukunde einen Song nach Wunsch kostenlos." Na, wenn...

Verrückter Frosch 21. Jun 2007

Hurra, die Vorschauen auf eplus-unlimited.de werden als MP3-Dateien ausgeliefert (machen...

Nur im Juni 20. Jun 2007

Schau dich um wieviele Deppen es gibt. Die vollkommen hirnbefreit von 12 bis Mittag...

omfglol!!! 20. Jun 2007

Rabähhh!

omfglol!!! 20. Jun 2007

.... wenn man keine Ahnung hat... dann ja!


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /