Gerücht: Will AMD seine Chip-Fabriken verkaufen?

Analysten halten drastische Veränderung der Firmenstrategie für wahrscheinlich

Einem Bericht von Ars Technica zufolge will AMD seine Kosten noch weiter senken, indem das Unternehmen Teile seiner Halbleiter-Fertigung abgibt. Die Spekulationen reichen von einer teilweisen Schließung der Dresdener Fabs bis zum kompletten Verkauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Online-Magazin zitiert dazu einen namentlich nicht genannten Analysten von der Citigroup, der einen "Schritt zur Transformation" vorhersagt. Ein nicht zitierter Bericht der Analysten von Goldman Sachs soll laut Ars Technica ebenfalls die Information enthalten, dass AMD aus der Chip-Fertigung aussteigen wolle. Das Unternehmen schreibt derzeit tiefrote Zahlen und musste kürzlich rund 2 Milliarden US-Dollar in Wandelanleihen aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  2. Netzwerkadministrator im Leitsystemumfeld (w/m/d)
    Netze BW Wasser GmbH, Stuttgart
Detailsuche

AMDs Werke in Dresden
AMDs Werke in Dresden
AMD-Sprecher Drew Prairie dementierte gegenüber Ars Technica die Gerüchte nicht vollständig, gab aber an, man wolle unter anderem mit dem Technologie-Partner IBM enger zusammenarbeiten, um einige Bereiche aus der Kostenliste von AMD zu streichen. Prairie stritt jedoch ab, dass AMD ganz aus der eigenen Fertigung aussteigen wolle: "Zu keinem Zeitpunkt haben wir signalisiert, dass der Wechsel zu 'fab-less' ein Teil der Diskussion über Kostensenkungen ist." In der Halbleiterbranche gibt es einige Unternehmen, die ohne eigene "Fab", also fab-less arbeiten und nur die Chips entwickeln. Die prominentesten Beispiele sind im PC-Bereich Nvidia und ATI/AMD, deren Grafikprozessoren beim taiwanischen Auftragshersteller TSMC produziert werden.

Während AMD vor zehn Jahren noch mit dem ersten Spatenstich für seine Chipfabriken in Dresden ganz auf eigene Fertigung setzte, hat das Unternehmen das Konzept schon jetzt aufgeweicht. Schon jetzt werden ein Teil der AMD-Chips vom Auftragshersteller Chartered in Singapur hergestellt, das Gros kommt jedoch weiterhin aus den beiden Werken "Fab30" und "Fab36" aus Dresden. Die Fab30 wird derzeit auf 300-Millimeter-Wafer umgestellt und soll dann 2008 als "Fab38" die Massenfertigung aufnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Alternativ... 22. Jun 2007

Sind heute alle auf droge, oder schwach im kopf? AUGEN AUF BEIM EIERLAUF. => 939 ist...

Alternativ... 22. Jun 2007

du hasst doch nicht mehr alle tassen im schrank!!!

Anonymus 21. Jun 2007

und wer ist schuld daran ? dazu kann sich jeder zählen der nen intel in seinem kasten...

Alexander II 21. Jun 2007

Bin auch aehnlicher Meinung, ich denke die ersten Koepfe sollten in der Fuehrungsetage...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /