Abo
  • Services:

Airbus erhält Lizenz zum Telefonieren im Flieger

European Aviation Safety Agency hat Zertifikat erteilt

Airbus hat als erster Flugzeugbauer das Recht bekommen, ein Handynetz an Bord seiner Maschine zu installieren und betreiben. Nach einer erfolgreichen Testphase Anfang 2007 hat die European Aviation Safety Agency (EASA) dem auf den GSM-Frequenzen basierenden On-Board-System zugestimmt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Mit dem positiven Bescheid hat Airbus das Recht eingeräumt bekommen, in Zukunft auf seinen Flügen E-Mail, Internetsurfen und Telefonate hoch über den Wolken anzubieten. Das System ist so ausgelegt, dass die Telefonfunktion und Internet aktiviert sind, das Kabinenpersonal kann aber auch einen "Voice-Off"-Modus aktivieren. Dabei wird die Sprachfunktion deaktiviert, die Nutzer können dann nur noch auf die Datendienste zugreifen.

OnAir, ein Joint Venture zwischen Airbus und SITA, soll als Provider für die verschiedenen Handydienste fungieren. Anfangs sollen die Handyverbindungen in den Standardrumpfflugzeugen von Airbus auf Kurzstrecken in Westeuropa angeboten werden. Zug um Zug will Rainer von Borstel, Airbus-Vize für den Bereich Kabinen und Fracht, das Angebot auch auf weltweite Langstreckenflüge ausweiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Idomin 20. Jun 2007

ICH WILL MEINE RUHE IM FLIEGER!! Das ist der einzige Ort, wo mich mein Chef nicht...

Idomin 20. Jun 2007

Es kommt immer die Durschsage "...Diese Geräte dürfen erst wieder nach dem Erlöschen der...

Tauglichkeitste... 20. Jun 2007

Sehr geehrter Herr Fogel, leider können wir Ihnen keine Flugerlaubnis erteilen da Ihr...

autor 20. Jun 2007

Das ganze läuft über Sattelit, ähnliche Umsetzung wie GSM on ship, kostet so zwischen 3...

craesh 20. Jun 2007

Ich habe es schon zwei mal erlebt, dass eine Maschine nicht starten konnte (oder der...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen

Sunless Skies und Battlefleet Gothic Armada 2 zeigen bizarre Science-Fiction, Spinnortality verknüpft Cyberpunk und Wirtschaftssimulation: Golem.de stellt spannende neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verzauberte Raben und Grüße aus China
  2. Indiegames-Rundschau Überflieger mit Tiefe und Abenteuer im Low-Poly-Land
  3. Indiegames-Rundschau Unabhängig programmierter Horror und Hacker

    •  /