Tagesschau ab Mitte Juli mit stündlichen Handynachrichten

HD erst zu den Olympischen Winterspielen 2010

Die ARD-Tagesschau soll ab dem 16. Juli 2007 täglich auch mit dem Handy abrufbar sein. Das Angebot umfasst jeweils 100 Sekunden und wird stündlich aktualisiert, teilte die ARD mit. Außerdem will die ARD ab der Funkausstellung Anfang September 2007 viele Fernseh- und Hörfunkinhalte kostenfrei für einen Zeitraum von sieben Tagen zum Abruf online bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nachrichtenangebot der Tagesschau wird "per UMTS-Stream" aufgeliefert, wie sich die ARD ausdrückte. Anfangs soll die 100-Sekunden-Ausgabe an Wochentagen zwischen 8 Uhr morgens und 21 Uhr abends aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Data Foundation Architect (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Produktdatenmanager (m/w/d) Bereich: Produkt- / Variantenkonfiguration
    ROMA KG, Burgau bei Ulm
Detailsuche

Später sollen dann auch an den Wochenenden Aktualisierungen vorgenommen werden. Laut ARD haben sowohl T-Mobile als auch Vodafone bereits signalisiert, diesen Service übertragen zu wollen.

NDR-Intendant Prof. Jobst Plog: "Das Handy wird ein neuer Ausspielweg für die Tagesschau. Den mobilen Nutzern bietet Deutschlands meistgesehene Nachrichtensendung in gewohnter, erstklassiger Qualität das Wichtigste in einer Minute vierzig."

Künftig wollen sich die ARD und ihre Länderanstalten viel stärker in den neuen Medien engagieren. ARD-Vorsitzender Fritz Raff: "Die Palette reicht von HDTV und Handy-TV über ein Audio- und Videoportal bis hin zu digitalen Zusatzangeboten im Hörfunk."

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die ARD will zur Bündelung ihrer digitalen Angebote zur IFA ein Audio- und Videoportal starten. Dort sollen für einen Zeitraum von sieben Tagen produzierte und schon im regulären TV gesendete Inhalte von den Landesanstalten in Film und Hörfunkbeiträgen verfügbar sein. Welche davon ausgenommen werden, wurde nicht mitgeteilt.

Den Einstieg in die HDTV-Übertragung plant die ARD zusammen mit dem ZDF erst anlässlich der Olympischen Winterspiele in Vancouver im Februar 2010. Danach will das Erste in HD über Satellit senden. In den Folgejahren sollen weitere ARD-Programme in HD-Qualität ausgestrahlt und zunehmend auch über Handy-TV verbreitet werden.

ARD-Vorsitzender Fritz Raff betonte, die ARD sehe in der Digitalisierung eine große Chance: "Die Rundfunkgebühr wird in der digitalen Medienwelt zur Content-Flatrate für Qualitätsinhalte."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tenschman 24. Jun 2007

Wäre es nicht besser, du hättest die ganzen eMail-Addys in eine jpeg reingepackt? So...

xaser 22. Jun 2007

Was ist denn teuer daran, das Fernsehen über verschiedene Kanäle zu veröffentlichen...

Tenschman 21. Jun 2007

Mit der geringen Zahl an Leuten, die dafür zahlen würden, kannste insgesamt vllt schon...

borg 20. Jun 2007

In einem bestimmten Masse sehe ich auch Unterhaltung zur Grundversorgung. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /