• IT-Karriere:
  • Services:

Tagesschau ab Mitte Juli mit stündlichen Handynachrichten

HD erst zu den Olympischen Winterspielen 2010

Die ARD-Tagesschau soll ab dem 16. Juli 2007 täglich auch mit dem Handy abrufbar sein. Das Angebot umfasst jeweils 100 Sekunden und wird stündlich aktualisiert, teilte die ARD mit. Außerdem will die ARD ab der Funkausstellung Anfang September 2007 viele Fernseh- und Hörfunkinhalte kostenfrei für einen Zeitraum von sieben Tagen zum Abruf online bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nachrichtenangebot der Tagesschau wird "per UMTS-Stream" aufgeliefert, wie sich die ARD ausdrückte. Anfangs soll die 100-Sekunden-Ausgabe an Wochentagen zwischen 8 Uhr morgens und 21 Uhr abends aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mainz

Später sollen dann auch an den Wochenenden Aktualisierungen vorgenommen werden. Laut ARD haben sowohl T-Mobile als auch Vodafone bereits signalisiert, diesen Service übertragen zu wollen.

NDR-Intendant Prof. Jobst Plog: "Das Handy wird ein neuer Ausspielweg für die Tagesschau. Den mobilen Nutzern bietet Deutschlands meistgesehene Nachrichtensendung in gewohnter, erstklassiger Qualität das Wichtigste in einer Minute vierzig."

Künftig wollen sich die ARD und ihre Länderanstalten viel stärker in den neuen Medien engagieren. ARD-Vorsitzender Fritz Raff: "Die Palette reicht von HDTV und Handy-TV über ein Audio- und Videoportal bis hin zu digitalen Zusatzangeboten im Hörfunk."

Die ARD will zur Bündelung ihrer digitalen Angebote zur IFA ein Audio- und Videoportal starten. Dort sollen für einen Zeitraum von sieben Tagen produzierte und schon im regulären TV gesendete Inhalte von den Landesanstalten in Film und Hörfunkbeiträgen verfügbar sein. Welche davon ausgenommen werden, wurde nicht mitgeteilt.

Den Einstieg in die HDTV-Übertragung plant die ARD zusammen mit dem ZDF erst anlässlich der Olympischen Winterspiele in Vancouver im Februar 2010. Danach will das Erste in HD über Satellit senden. In den Folgejahren sollen weitere ARD-Programme in HD-Qualität ausgestrahlt und zunehmend auch über Handy-TV verbreitet werden.

ARD-Vorsitzender Fritz Raff betonte, die ARD sehe in der Digitalisierung eine große Chance: "Die Rundfunkgebühr wird in der digitalen Medienwelt zur Content-Flatrate für Qualitätsinhalte."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Tenschman 24. Jun 2007

Wäre es nicht besser, du hättest die ganzen eMail-Addys in eine jpeg reingepackt? So...

xaser 22. Jun 2007

Was ist denn teuer daran, das Fernsehen über verschiedene Kanäle zu veröffentlichen...

Tenschman 21. Jun 2007

Mit der geringen Zahl an Leuten, die dafür zahlen würden, kannste insgesamt vllt schon...

borg 20. Jun 2007

In einem bestimmten Masse sehe ich auch Unterhaltung zur Grundversorgung. Die...

Darth Zoff 20. Jun 2007

Ob du´s nun glöaubst noder nicht. Ich nutze schon seit Jahren immer noch meinen...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

    •  /