Abo
  • Services:

Adobes neuer E-Book-Reader ist fertig

Adobe Digital Editions 1.0 basiert auf Flash Player 9

Mit gehöriger Verspätung hat Adobe die auf Flash Player 9 basierende E-Book-Software Digital Editions veröffentlicht. Damit will Adobe den Vertrieb elektronischer Bücher, Magazine und Zeitschriften vorantreiben. Neben dem PDF-Format versteht die Applikation auch XHTML-Inhalte. Die Software gibt es für Windows und MacOS X, später ist auch eine Version für Linux geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Software "Digital Edition" soll der Einkauf sowie die Verwaltung von E-Books vereinfacht werden, um diesen bisher eher erfolglosen Distributionsweg populär zu machen. Da die Applikation mit dem Flash Player 9 ausgeliefert wird, können Herausgeber Texte auch mit Videos oder Animationen versehen. Zudem beherrscht die "Digital Editions" das PDF-Format und verarbeitet XHTML-Inhalte.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg

In Bezug auf die PDF-Fähigkeiten fehlen dem Neuling aber einige der Möglichkeiten, die der aktuelle Adobe Reader abdeckt. Die Digital Editions bietet nur die Funktionen, die für den E-Book-Einsatz nötig sind. Auch aus diesem Grund verfügt die Software über eine Integration von Acrobat 8 sowie Adobe Reader 8, um auf die weitere Funktionen zuzugreifen.

Den Handel mit E-Books will Adobe vor allem für den Verkäufer vereinfachen. Dazu enthält die Software einen auf Adobes LiveCycle Policy Server beruhenden Dienst namens "Digital Editions Protection Service", der die Funktionen von Digital Rights Management (DRM) abwickelt.

Die eigentlich für Anfang 2007 geplante Final-Version der Digital Editions steht nun mit gehöriger Verspätung für Windows und MacOS X ausschließlich in englischer Sprache als Download zur Verfügung. Eine deutsche Version soll erst im zweiten Halbjahr folgen. Erst dann ist auch eine Linux-Variante eingeplant.

Nach wie vor gab Adobe keine Auskünfte dazu, wann die Digital Editions auf mobile Endgeräte kommt. Angekündigt hat der Hersteller dies, aber keine weiteren Informationen preisgegeben. So ist auch nicht bekannt, für welche Plattformen solche mobilen Varianten der Digital Editions erscheinen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Plattler 20. Jun 2007

Es ist schon komisch. Als ich die Meldung las, verschwanden immer kurzzeitig die...

Forum Psychologe 19. Jun 2007

Du solltest öfters mal was lesen, soll gut gegen deine Legasthenie sein.

Encounter 19. Jun 2007

Meinst Du, dass a) der Reader 8 eine Totgeburt ist oder b) dass der Reader 8 so gut ist...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /