Abo
  • Services:

Eve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und Teamwork

Grafikengine kommt erst Ende 2007
Grafikengine kommt erst Ende 2007
Eine bedeutende Rolle nehmen verschiedene Änderungen an Modulen der Sternenbasis ein. So werden unter anderem die Waffensysteme nun außerhalb des schützenden Schildes der Basis positioniert und können zudem vom Spieler selbst gesteuert werden. Bisher wurden die Waffensysteme ausschließlich automatisch gesteuert. Im Automatikmodus schalten die Systeme jedoch zwischen den Angreifern hin und her, so dass eine geeignet zusammengestellte Flotte praktisch nichts zu befürchten hatte. Die vom Spieler selbst gesteuerten Systemen können konzentrierter genutzt werden, so dass wohl auch Opfer bei Großkampfschiffen zu erwarten sind.

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen

Da diese als Subsysteme nun auch einzeln angreifbar sind, werden extern gelagerte Module mit mehr Panzerung ausgestattet. Für den Angreifer ergibt sich so die Möglichkeit, gezielt einzelne Module nach und nach auszuschalten und so den großen Angriff auf die eigentliche Sternenbasis vorzubereiten.

Zu den ausschaltbaren externen Modulen gehören auch Sprungtore zwischen verschiedenen Sternenbasen, die eine schnelle Verbindung auch für Flotten mit kleineren Schiffen erzeugen, Scansysteme und die neuen Cynosaural Generators bzw. Jammers. Letztere verhindern, dass gegnerische Großkampfschiffe in das System springen können, während Erstere eigenen Großkampfschiffen ein Sprungziel anbieten.

Grafikengine kommt erst Ende 2007
Grafikengine kommt erst Ende 2007
Die etwas größeren Außenposten, die von Spielern dauerhaft in einem System platziert und auch von Gegnern übernommen werden können, bekommen auch zahlreiche Erweiterungen spendiert, die sich ebenfalls gezielt durch spezialisierte Flotten ausschalten lassen.

Mit den Aufrüstungen kommen auch Änderungen in das Hoheitssystem ins Spiel. Einige dieser Aufrüstungen lassen sich nur installieren, wenn die Allianz entsprechende Hoheitsrechte im Sonnensystem oder gar in der gesamten Sternenkonstellation hat. Die neuen Hoheitsrechte sind in vier Stufen aufgeteilt und abhängig davon, wie lange eine Allianz bereits ein entsprechendes System beherrscht. Um eine ganze Konstellation unter die eigene Kontrolle zu bringen, braucht es dann schon fast zwei oder auch mehr Monate. Dafür sind dann Sternenbasen und Außenposten im Hauptsystem der Konstellation unverwundbar. Der Gegner muss also erst die umgebene Infrastruktur benachbarter Systeme vernichten.

Die sehr umfangreich ausgefallenen Patchnotes gibt es leider nur nach einer Anmeldung bei Eve Online zu sehen. Der Eve-Online-Cluster sollte am morgigen 20. Juni 2007 ab 4 Uhr wieder erreichbar sein, dann dürfte die Erweiterung über das automatische Update verfügbar sein. Einige wenige Funktionen, wie etwa der Export der eigenen Geldbörse in das XML-Format, sollen erst zwei Tage später funktionieren.

 Eve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und TeamworkEve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und Teamwork 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,49€
  3. 3,99€
  4. 19,99€

Aussenvor 06. Jul 2007

sorry für mein Teutsch ich meinte "Eskorte"

bildundrtlf****... 02. Jul 2007

ich gratuliere, DU bist deutschland!

StarChild 28. Jun 2007

Gleich am anfang auf PVP zu gehen schreckt die meisten Spieler eher ab. Ich empfehle da...

StarChild 28. Jun 2007

Ich spiele seit etwas mehr als einem Jahr und lerne immernoch jeden Tag neue Dinge - und...

StarChild 28. Jun 2007

You have no idea!


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /