Abo
  • Services:
Anzeige

Eve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und Teamwork

Grafikengine kommt erst Ende 2007
Grafikengine kommt erst Ende 2007
Eine bedeutende Rolle nehmen verschiedene Änderungen an Modulen der Sternenbasis ein. So werden unter anderem die Waffensysteme nun außerhalb des schützenden Schildes der Basis positioniert und können zudem vom Spieler selbst gesteuert werden. Bisher wurden die Waffensysteme ausschließlich automatisch gesteuert. Im Automatikmodus schalten die Systeme jedoch zwischen den Angreifern hin und her, so dass eine geeignet zusammengestellte Flotte praktisch nichts zu befürchten hatte. Die vom Spieler selbst gesteuerten Systemen können konzentrierter genutzt werden, so dass wohl auch Opfer bei Großkampfschiffen zu erwarten sind.

Da diese als Subsysteme nun auch einzeln angreifbar sind, werden extern gelagerte Module mit mehr Panzerung ausgestattet. Für den Angreifer ergibt sich so die Möglichkeit, gezielt einzelne Module nach und nach auszuschalten und so den großen Angriff auf die eigentliche Sternenbasis vorzubereiten.

Zu den ausschaltbaren externen Modulen gehören auch Sprungtore zwischen verschiedenen Sternenbasen, die eine schnelle Verbindung auch für Flotten mit kleineren Schiffen erzeugen, Scansysteme und die neuen Cynosaural Generators bzw. Jammers. Letztere verhindern, dass gegnerische Großkampfschiffe in das System springen können, während Erstere eigenen Großkampfschiffen ein Sprungziel anbieten.

Anzeige

Grafikengine kommt erst Ende 2007
Grafikengine kommt erst Ende 2007
Die etwas größeren Außenposten, die von Spielern dauerhaft in einem System platziert und auch von Gegnern übernommen werden können, bekommen auch zahlreiche Erweiterungen spendiert, die sich ebenfalls gezielt durch spezialisierte Flotten ausschalten lassen.

Mit den Aufrüstungen kommen auch Änderungen in das Hoheitssystem ins Spiel. Einige dieser Aufrüstungen lassen sich nur installieren, wenn die Allianz entsprechende Hoheitsrechte im Sonnensystem oder gar in der gesamten Sternenkonstellation hat. Die neuen Hoheitsrechte sind in vier Stufen aufgeteilt und abhängig davon, wie lange eine Allianz bereits ein entsprechendes System beherrscht. Um eine ganze Konstellation unter die eigene Kontrolle zu bringen, braucht es dann schon fast zwei oder auch mehr Monate. Dafür sind dann Sternenbasen und Außenposten im Hauptsystem der Konstellation unverwundbar. Der Gegner muss also erst die umgebene Infrastruktur benachbarter Systeme vernichten.

Die sehr umfangreich ausgefallenen Patchnotes gibt es leider nur nach einer Anmeldung bei Eve Online zu sehen. Der Eve-Online-Cluster sollte am morgigen 20. Juni 2007 ab 4 Uhr wieder erreichbar sein, dann dürfte die Erweiterung über das automatische Update verfügbar sein. Einige wenige Funktionen, wie etwa der Export der eigenen Geldbörse in das XML-Format, sollen erst zwei Tage später funktionieren.

 Eve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und TeamworkEve-Online-Add-On: Mehr Hitze, Geschwindigkeit und Teamwork 

eye home zur Startseite
Aussenvor 06. Jul 2007

sorry für mein Teutsch ich meinte "Eskorte"

bildundrtlf****... 02. Jul 2007

ich gratuliere, DU bist deutschland!

StarChild 28. Jun 2007

Gleich am anfang auf PVP zu gehen schreckt die meisten Spieler eher ab. Ich empfehle da...

StarChild 28. Jun 2007

Ich spiele seit etwas mehr als einem Jahr und lerne immernoch jeden Tag neue Dinge - und...

StarChild 28. Jun 2007

You have no idea!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWMH Service GmbH, München, Stuttgart
  2. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Haldex Brake Products GmbH, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 1,29€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  2. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  3. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  4. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  5. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  6. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  7. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  8. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  9. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  10. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Hören die endlich mit den 6+ MDR sendern auf?

    SanderK | 11:41

  2. Glaube nicht an Erfolg

    /mecki78 | 11:40

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    gfa-g | 11:40

  4. Re: Closed Source to open source - überall

    PineapplePizza | 11:38

  5. Re: Danke für die Offenlegung

    quark2017 | 11:36


  1. 11:56

  2. 11:32

  3. 10:48

  4. 10:33

  5. 10:16

  6. 09:40

  7. 09:08

  8. 09:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel