Visuelle Textsuchmaschine Quintura erhält Venture-Kapital

Stichwortwolke für das semantische Web

Die Suchmaschine Quintura, die mit Hilfe einer kontextabhängigen Stichwort-Wolke eine visuelle Recherche ermöglichen will, hat von der Investmentfirma Mangrove Capital Partners Venture-Kapital erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Quintura
Quintura
Zur Höhe des Investments, das Brancheninsidern zufolge mehrere Millionen US-Dollar schwer sein soll und an dem auch der ABRT Fund und OpenView Venture Partners beteiligt sind, wurden offiziell keine Angaben gemacht. Mangrove Capital Partners gehörte auch schon zu den Finanziers des mittlerweile zu eBay gehörenden VoIP-Start-ups Skype.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Quintura bildet nach Eingabe des Suchbegriffs verwandte Begriffe und Phrasen in einer Wolke um das gesuchte Wort herum ab. Berührt man einen der Begriffe, wird dieser wiederum in seinem Kontext abgebildet, während im rechten Seitenbereich die Webfundstellen gelistet werden. So lassen sich durch die Konnotationen Suchergebnisse verfeinern.

Das frische Geld soll zum Aufbau eines Affiliate-Programms genutzt werden, bei dem Seitenbetreiber die semantische Darstellungsform in ihren Seiten einbauen und von Werbeerlösen profitieren können, die durch bezahlte Suchergebniseinblendungen erzielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /