Abo
  • Services:

Gothic 3: Fans sollen Patches für JoWooD entwickeln

Publisher unterstützt neues Projekt

Nachdem sich JoWooD von den Programmierern bei Piranha Bytes getrennt hatte, sollen nun die Fans des immer noch recht fehlerhaften Spiels "Gothic 3" Patches erstellen. Der Publisher will die unabhängigen Programmierer dabei unterstützen, aber nicht zu sehr bevormunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Diskussionen in zahlreichen Foren der Gothic-Community meldete sich nun im JoWooD-Forum der "Assistant Community Manager" Peter Schramm zu Wort. Er bestätigte, dass sein Unternehmen derzeit ein neues Patch-Team zusammenstellt, dem auch Fans angehören werden, die in der Vergangenheit bereits in Eigenregie Fixes für das vor einem halben Jahr erschienene Spiel erstellten. Schramm wörtlich: "Das Community Management und JoWooD hat dabei das enorme Potenzial dieser Leute erkannt und dringenden Bedarf gesehen, sie zu unterstützen." Ob und wie JoWooD Gegenleistungen an die Patch-Entwickler erbringt, geht aus dem Foreneintrag nicht hervor.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Programmierer sollen dabei jedoch nicht fest an JoWooD gebunden werden und auch nicht an Gothic 4 arbeiten, für das der Publisher derzeit noch ein Studio sucht. Eine Vertraulichkeitsvereinbarung (NDA) müssen die freien Programmierer laut Schramm aber dennoch unterschreiben, unter anderem wird ihnen untersagt, Teile des Quellcodes von Gothic 3 zu veröffentlichen. Ansonsten will JoWooD diesen engagierten Fans den Mund aber laut Peter Schramm nicht komplett verbieten. Es soll einen "steten Strom" an Informationen und Fixes geben, meint der JoWooD-Mitarbeiter im Forum der Firma. Auf keinen Fall sollen, so Schramm, "wieder Monate des Schweigens folgen".

Bereits kurz vor seinem Erscheinen sorgte das Rollenspiel Gothic 3 durch seine technischen Unzulänglichkeiten für Schlagzeilen. Das erste ins Presswerk geschickte Goldmaster wurde kurz vor Produktionsbeginn zurückgezogen; als das Spiel dann am 13. Oktober 2006 in den Läden stand, hatte JoWooD auch für diese Version bereits einen Patch zum Download bereitgestellt. Diesem folgten weitere Reparaturen, die sich aber kaum um inhaltliche Ungereimtheiten kümmerten. Nachdem der Publisher während der Trennungsverhandlungen mit Piranha Bytes mit Informationen geizte, nahmen viele Fans die Weiterentwicklung des Spiels in die eigene Hand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Morrowind 20. Jun 2007

Ist Morrowind kein Rollenspiel? Denn es ist doch eine sehr vernünftige Portierung für...

Korrumpel 19. Jun 2007

Hm, könnte sein. Aber mangels Smiley nicht ersichtlich.

Korrumpel 19. Jun 2007

Nicht wirklich. Die Foren und Erfahrungberichte sind da viel besser. Außerdem empfiehlt...

Korrumpel 19. Jun 2007

Japp, das war´s glaub ich. Hab´s nur mal nebenbei im WorldOfGothic-Forum aufgeschnappt...

Korrumpel 19. Jun 2007

Vollpfosten! :-))


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /