Abo
  • Services:

Mac-Konverter liest Microsofts neues Word-Format

Konverter für Excel und PowerPoint 2007 lassen noch auf sich warten

Nach einem Monat Wartezeit steht Microsofts Word-Konverter für MacOS X nach der englischen Version endlich auch in deutscher Sprache als Download bereit. Die im Beta-Test befindliche Software versteht das neue Word-Format aus Office 2007 und wandelt dieses in das RTF-Format um. Diese konvertierten Dokumente können dann etwa mit Microsoft Office für Mac 2004 und v.X geöffnet werden. Konverter für Excel und PowerPoint 2007 gibt es weiterhin nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Einen direkten Import-Filter für Office für Mac 2004 plant Microsoft allem Anschein nach nicht. Der eigenständige Konverter muss parallel zur Office-Software eingesetzt werden, so dass der Umgang mit Dateien im Format von Word 2007 auf Mac-Systemen entsprechend kompliziert ausfällt. Microsoft machte keine Angaben dazu, ob es zu einem Informationsverlust kommt, wenn Dateien vom OpenXML-Format ins RTF-Format konvertiert werden. Das RTF-Format bietet einen geringeren Leistungsumfang als das neue Format von Office 2007, so dass bei komplexen Dokumenten Probleme nach der Konvertierung zu erwarten sind.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen

Fest steht lediglich, dass Makros und Visual-Basic-Befehle in der Beta-Version nicht unterstützt werden. Somit gehen vorerst zumindest diese Daten bei der Konvertierung verloren. Ob sich dies bis zum Erscheinen der Final-Version ändern wird, ist unbekannt. Zudem konvertiert die Beta-Version Charts und SmartArt-Grafiken in Bilddateien, so dass diese Daten nachträglich nur schwer zu bearbeiten sind.

Vieldeutig spricht Microsoft davon, dass in "den nächsten Wochen" auch Konverter für Excel und PowerPoint erscheinen, um diese Dokumente aus Office 2007 auf einem Mac-System lesen zu können. Hierbei wird es sich aller Voraussicht aber ebenfalls erst nur um Beta-Versionen handeln. Auch hier sind keine direkten Import-Filter geplant, so dass alle Office-2007-Dateien erst umständlich über eine externe Applikation konvertiert werden müssen. Erst das für die zweite Jahreshälfte geplante Office 2008 für Mac soll das Dateiformat aus Office 2007 dann direkt beherrschen. Damit wird es dann auch möglich sein, Dateien im Format von Office 2007 zu speichern.

Der als "XML-Konverter für Word" bezeichnete Konverter steht als Beta-Version ab sofort für MacOS X als eigenständige Applikation in deutscher Sprache zum Download bereit. Die Final-Version wird voraussichtlich irgendwann im zweiten Halbjahr 2007 erscheinen. Microsoft gab als Termin nur die äußerst schwammige Formulierung "sechs bis acht Wochen nach Verfügbarkeit von Office 2008 für Mac" an.

Da der Konverter unabhängig vom Office-Paket aus Redmond agiert, kann dieser auch im Zusammenspiel mit anderen Office-Produkten eingesetzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. (-34%) 22,99€
  3. 34,49€

hoffnungslos 19. Jun 2007

Sogar das M$-Wordpad kann RTF. Das ist nun wirklich nix besonderes. Aber das ist wieder...

deus-ex 19. Jun 2007

OpenXML von Microsoft....


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /