Abo
  • IT-Karriere:

US-Verleiher "Blockbuster": Neue HD-Titel nur als Blu-ray

Nur noch Bestandstitel werden als HD-DVD angeboten

Neu erscheinende hochauflösende Spielfilme will die Videothekenkette "Blockbuster" in den USA nur noch als Blu-ray Disc anbieten. US-Berichten zufolge hatten seit der Markteinführung von HD-Discs über 70 Prozent der Blockbuster-Kunden zu Blu-rays statt HD-DVDs gegriffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies meldet die Nachrichtenagentur AP, wie unter anderem bei der US-Tagezeitung "Chattanooga Times" nachzulesen ist. In einer Pressemitteilung bestätigte Blockbuster die Entscheidung für Blu-ray sowie die höhere Ausleihfrequenz dieses Formats aber nicht in Zahlen. Aber auch offiziell gibt Blockbuster an, dass deutlich mehr Blu-rays verliehen worden seien.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln

Ende 2006 hatte die US-Kette in zunächst 250 Filialen sowohl HD-DVDs als auch Blu-ray-Discs angeboten. Das Angebot an HD-Scheiben soll nun auf alle 1.700 Videotheken des Unternehmens ausgeweitet werden - aber nur mit Neuerscheinungen als Blu-ray Disc. Die bestehenden HD-Titel werden nur in den zuerst bestückten 250 Filialen und per Online-Verleih über die Webseite von Blockbuster weiter angeboten. Bereits jetzt hat der Verleiher eigenen Angaben zufolge 170 Blu-ray-Spielfilme im Programm.

Laut Blockbuster-Vize Matthew Smith ist damit aber noch keine endgültige Entscheidung gefallen: "Da es immer noch zu früh ist, um zu sagen, welches hochauflösende Format zum Industriestandard wird, werden wir weiterhin die Verleih-Schemata unserer Kunden sowohl in den Läden wie online genau beobachten."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

-horn- 25. Jun 2007

hi, lass ihn, er mss gerade mit seinem neu entdeckten internet angeben ;) grüße, Andreas

chk23 21. Jun 2007

Wieso sollten sie das? Der "Wert" des Films an sich ist bei beiden Medien gleich. Der...

Test12345 19. Jun 2007

Hoffen wir es, denn ich möchte eigentlich nicht auf die Konsolen mit den 65nm CPUs...

res 19. Jun 2007

Sag ich ja. Die die meckern haben selbst alle noch keinen einzigen Film in HD gesehen.

chk23 19. Jun 2007

Daß Sony nur einer unter vielen im BluRay-Konsortium sind, ist Dir aber bekannt, oder...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /