Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft stellt Digital-Image-Reihe ein

Kein neuer Foto Designer geplant

Seit fast drei Jahren hat man nichts mehr von Microsofts Fotos-Software-Reihe Digital Image gehört. Nun hat der Konzern bekannt gegeben, dass das Produkt nicht weiter gepflegt und damit eingestellt wird. Mit der Digital Image Suite wollte Microsoft den Markt für Fotobearbeitungs- und -verwaltungsprogramme erobern, indem diese auf eine möglichst einfache Bedienung hin getrimmt wurden.

Im September 2004 hatte Microsoft die deutsche Version der Digital Image Suite unter der Bezeichnung Foto Designer Pro Plus auf den Markt gebracht. Der Foto Designer Pro Plus 10 besteht aus den beiden Komponenten Foto Editor für die Bildbearbeitung und der Foto Designer Bibliothek für die Verwaltung von Bildern.

Anzeige

Mit diesem Produkt wollte Microsoft im Markt für Grafiksoftware Fuß fassen, ist damit aber gescheitert. Eine große Marktbedeutung hat die Software aus Redmond nie erhalten und der Konzern hat nun die Konsequenz gezogen, indem das Produkt eingestellt wird. Bis maximal April 2010 wird es noch Support für die Produkte geben, heißt es auf der zugehörigen Webseite bei Microsoft.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  4. oput GmbH, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    Axido | 23:38

  2. Re: Dickste Freunde?

    JackIsBlack | 23:32

  3. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    sneaker | 23:26

  4. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 23:25

  5. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    asdkasdk | 23:24


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel