Abo
  • Services:

Yoper-Linux 3 erschienen

Auf Geschwindigkeit optimierte Linux-Distribution

Die Linux-Distribution Yoper ist jetzt in der Version 3.0 verfügbar. Der Anbieter verfolgt weiter das Ziel, die schnellste Linux-Variante zu veröffentlichen. Version 3.0 gibt es in vier unterschiedlichen Fassungen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Yoper setzt nun auf den Linux-Kernel 2.6.21.1 und integriert auch in der neuen Version die Patches von Con Kolivas, die eine bessere Reaktion des Systems versprechen. Dazu gehört auch der SD-Scheduler. Zu den weiteren Komponenten zählen X.org 7.2 und KDE 3.5.7.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Yoper nutzt die Original-Quelltexte der Projekte mit nur minimalen Änderungen, verwendet aber Stripping und Prelinking, um die Geschwindigkeit des Systems zu erhöhen. Hierfür werden auch alle Pakete auf i686 optimiert. Selbst der KDE-Desktop soll in der Standardinstallation bereits für ein schnelles System vorkonfiguriert sein.

Yoper 3.0 gibt es in einer abgespeckten Variante, die nur 142 MByte groß ist und in erster Linie Anwender anspricht, die ein individuell angepasstes System bauen wollen. Die normale CD-Fassung ist 690 MByte groß, während die Live-CD 705 MByte groß ist und sowohl zum Ausprobieren als auch zur Installation genutzt werden kann. Für Anwender, die keine Pakete über das Internet nachinstallieren können, gibt es darüber hinaus ein 3,7 GByte großes DVD-Image, das nur über Bittorrent angeboten wird. Der Download ist über die Projektseite möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€

narf 22. Jun 2007

[...] Um jetzt nur mal auf Arch einzugehen... Arch soll gar nicht anfängerfreundlich...

htmltags 19. Jun 2007

Nö, nur ein vom dummen Lehrplan Info Grundkurs 11 geplagter Schüler -_-

Glenn Quagmire 18. Jun 2007

Mein Produktivsystem befindet sich in einer VM. Die "Spielsysteme" haben jeweils auch...

mbb 18. Jun 2007

Ein Tag ohne neue Linux-Distri ist ein gewonnener Tag für Microsoft :D


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /