Abo
  • Services:

Microsoft stellt Mediaroom vor

IPTV-Plattform mit neuem Namen und neuen Funktionen

Microsoft hat seine IPTV-Plattform überarbeitet und ihr zudem den neuen Namen "Mediaroom" spendiert. Die Software wartet mit einigen neuen Multimedia-Funktionen auf, darunter die Möglichkeit, mehrere Programme gleichzeitig zu verfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mediaroom
Mediaroom
Mit dem neuen Namen sollen Provider künftig für sich und somit auch für Microsoft werben. Die nun "Mediaroom" getaufte Plattform kann mehrere HD-Fernsehkanäle gleichzeitig aufzeichnen, unterstützt Video on Demand und soll ein schnelles Umschalten zwischen Kanälen erlauben ("Instant Channel Zapping").

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Haufe Group, Berlin

Mediaroom
Mediaroom
In der neuen Version unterstützt Mediaroom zudem "Personal Media Sharing", womit Nutzer die Daten auf verschiedenen Rechnern im Heimnetz auf dem Fernseher bringen können, z.B., um Fotos oder Musik dort abzuspielen. Zudem bietet die Plattform eine verbesserte Unterstützung für Webservices und Applikationen, womit sich dynamische Video-on-Demand-Portale, einfache Spiele und interaktive Fernsehdienste realisieren lassen sollen.

Auch bietet Mediaroom bessere "MultiView-Fähigkeiten": So können Nutzer mehrere Kanäle, Programme oder Kameraperspektiven auf einem Bildschirm betrachten. Darüber hinaus unterstützt Microsoft nun digitales terrestrisches Fernsehen (Digital Terrestrial Television, DTT), das hier zu Lande als DVB-T angeboten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Anonym 03. Jan 2008

hier klicken für scharfe Bilder:

Chice 18. Jun 2007

Jaja, Wikipedia - dein Freund und Helfer!

Lionel Cosgrove 18. Jun 2007

Multimedia = "viel Media" werden sich die Entwickler von MS gedacht haben. Und haben also...

Lionel Cosgrove 18. Jun 2007

Multimedia = "viel Media" werden sich die Entwickler von MS gedacht haben. Und haben also...

Yeeeeeeeeeeeeeha 18. Jun 2007

Hmmmm, da klingelts doch gleich bei mir... Die Telekom benutzt für das T-Home IPTV Zeugs...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /