Abo
  • Services:

Bericht: Apple mit Navigations- und Soundsystem für Autos

Mercedes laut Focus für ein halbes Jahr Exklusivpartner

Nach einem Bericht des Focus will Apple künftig auch in den Automarkt einsteigen. Zwar wird es keine Autos von Apple, dafür aber Navigations- und Soundsysteme geben, berichtet das Magazin.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst soll Mercedes mit Apple-Technik ausgerüstet werden. Den Informationen des Focus zufolge sollen in einem Gerät neben Unterhaltung auch Kommunikation und Navigation eingebaut sein. Nach Angaben des Magazins wird Mercedes die Apple-Produkte in den ersten sechs Monaten exklusiv anbieten dürfen. Die Markteinführung sei für 2009 geplant.

Mit einem derartigen System schließt Apple eine Lücke in der Rundum-Versorgung mit seinen Unterhaltungsprodukten. Neben dem iPod für mobile Musikberieselung und dem iPhone für die entsprechende Kommunikation sorgen Apple TV für die Heimunterhaltung und iTunes für die Verwaltung, Synchronisation und den Vertrieb von Medien. Außerdem bieten Dritthersteller Lösungen an, um den iPod an die Stereoanlage zu Hause und im Auto anzubinden. Die meisten Autohersteller haben zudem iPod-Dockingstationen für ihre Fahrzeuge im Programm.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. (-70%) 8,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

nicoledos 18. Jun 2007

Hab ja nix gegen Apple iNavis und iCooleGimmicks. Auch können die gerne nur untereinander...

nicoledos 18. Jun 2007

Sie wollen Cash machen, solange der iRun noch läuft bis die Kunden bemerkenm, dass es da...

burton 18. Jun 2007

Der Vater von nem Freund hat so eine Firma. Die Leute arbeiten da freiwillig. Ich sehe es...

jetenergie 18. Jun 2007

hmmmm verglichen mit dem aktuellen Audi Navi (A8, S4 die ja nicht identisch sind) bin...

Schleusser 18. Jun 2007

Hey! Ich fahre Fiat und es gibt nur eine gültige Bezeichnung: Ferrari In...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /