• IT-Karriere:
  • Services:

CCC ruft zum Boykott gegen Fingerabdrücke im Pass auf

Bürger sollen Abgabe ihrer Fingerabdrücke verweigern

Das neue Passgesetz wurde vom Bundesrat akzeptiert, so dass im Reisepass künftig neben einem digitalen Foto auch Fingerabdrücke gespeichert werden sollen. Der Chaos Computer Club (CCC) hält dies für unnötig und ruft kurzerhand zum Boykott auf - mit einem einfachen Rezept.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ab 1. November 2007 sollen nach dem neuen Passgesetz die Abdrücke zweier Finger im Reisepass gespeichert werden, obwohl Experten hieran Kritik übten. Fingerabdrücke im Pass bringen laut CCC keine zusätzliche Sicherheit und die Beteiligten wüssten dies auch. Es gehe um eine erkennungsdienstliche Behandlung auf den Meldeämtern: "Wie Kriminelle werden die Bürger gezwungen, ihre Fingerabdrücke beim Staat abzuliefern, ohne dass die Bundesregierung jemals sinnvoll begründet hat, warum diese biometrische Vollerfassung nötig ist", kommentierte CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn das neue Gesetz.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Der Hacker-Verein sieht das Vorgehen eher als Überwachungsmaßnahme, der Staat habe ein immer stärker werdendes Interesse, alle Daten seiner Bürger zu erfassen. Aber auch in der Praxis bringe das neue Vorgehen Probleme für Reisende mit. So hätten Untersuchungen gezeigt, dass 3 bis 5 Prozent der Bevölkerung keine ausgeprägten Fingerabdrücke haben - besonders bei älteren Menschen trifft dies auf. Beim Einreiseversuch in Länder, die nicht das Schengener Abkommen unterzeichnet haben, könne dies von besonderer Behandlung bis zu einer Einreiseverweigerung und Rückweisung führen. Dasselbe würde bei defektem RFID-Chip im Pass geschehen.

"Mit dem sofortigen, schrankenlosen Online-Abruf der Passbilder schon bei Ordnungswidrigkeiten wird eine neue Dimension des staatlichen Biometrieterrors gegen die Bürger erreicht. Kombiniert mit Verfahren zur automatischen Gesichtserkennung sind der permanenten Alltagsüberwachung nun keine Grenzen mehr gesetzt", sagte CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn.

Der CCC fordert daher zum Boykott auf: Bürger sollen die Abgabe ihrer Fingerabdrücke ganz einfach verweigern. Nur so könne die Totalüberwachung verhindert werden. Wie bei Weigerung dann aber ein neuer Reisepass beantragt werden kann, verrät der CCC leider nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 16,99€

diBianco 05. Sep 2012

Es gibt ihn noch, den Pass ohne Fingerabdrücke: http://www.worldservice.org/docpass.html...

diBianco 05. Sep 2012

Es gibt ihn noch, den Pass ohne Fingerabdrücke: http://www.worldservice.org/docpass.html...

diBianco 05. Sep 2012

Es gibt ihn noch, den Pass ohne Fingerabdrücke: http://www.worldservice.org/docpass.html...

laZee 02. Feb 2009

Das Problem bei dieser Gegenüberstellung: Teil 1 ist schlicht ausgedacht. Klar, ich kann...

laZee 02. Feb 2009

Moment mal, wenn jemand meinen Fingerabdruck hat, dann kann er mich anhand eines...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Star-Trek-Experte: Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist
Star-Trek-Experte
"Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"

Hubert Zitt gilt als einer der größten Star-Trek-Experten Deutschlands. Er schätzt Discovery und Picard ebenso wie die alten Serien - und hat eine Sternwarte als R2-D2 bemalt.
Ein Interview von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Kobayashi-Maru-Test als Browserspiel verfügbar
  2. Star Trek: Lower Decks Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
  3. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen

    •  /