Abo
  • Services:

Bryce 5.5 - 3D-Landschaftsgenerator kostenlos

Vergünstigtes Upgrade auf aktuelle Version möglich

Der 3D-Landschaftsgenerator Bryce steht ab sofort in der nicht mehr ganz aktuellen Version 5.5 gratis als Download für Windows und MacOS X bereit. Bis zum 30. Juni 2007 gibt es ein Upgrade auf Bryce 6.1 zum halben Preis, wenn man eine der Vorversionen besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Download.com steht Bryce 5.5 bereits seit einer Woche als Gratis-Download zur Verfügung. Aber die dazugehörige Ankündigung vom Hersteller folgte erst deutlich später. Bei der neuen Version soll es vor allem Verbesserungen im Rendering-Bereich gegeben haben, wobei die Engine mit einer neuen Bedienoberfläche versehen wurde. Sie soll bis zu einem Drittel schneller arbeiten und Bryce kann Bilder und Animationen über LAN oder WAN im Rechnerverbund berechnen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Dank verbesserter OpenGL-Unterstützung sollen sich 3D-Szenen vollständig texturiert und in verschiedenen Darstellungsformen vorab anschauen lassen, etwa als Drahtmodell oder mit unterschiedlichen Schattierungsstilen. Schließlich wurde das 3D-Figuren-Tool DAZ-Studio eingebaut, mit dessen Hilfe sich jetzt auch Personen, Fahrzeuge und diverse andere 3D-Objekte in Bryce-Landschaften einfügen lassen.

Als DAZ 3D die Version 5.0 von Bryce im vergangenen Jahr kostenlos bereitstellte, war der Download zeitlich beschränkt. Unklar ist, ob auch der Gratis-Download von Bryce 5.5 zeitlich begrenzt ist.

Bryce 5.5 steht kostenlos für Windows und MacOS X als Download bereit. Das Download-Archiv ist je nach Betriebssystem 123 oder 140 MByte schwer. Ein Upgrade auf die aktuelle Version von Bryce gibt es noch bis zum 30. Juni 2007 zum halben Preis. Dann bekommt man Bryce 6.1 für 19,98 US-Dollar, sofern man Bryce 5.0 oder 5.5 besitzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Brycer 22. Dez 2007

Ich habe es unter der aktuellen Ubuntu Version zum "Laufen" gebracht. Nachdem die...

gfxler 18. Jun 2007

i like it. schöne seite.

lups 18. Jun 2007

Man kann die Downloads resetten unter Itemized Dingsbums... also keine Panik! :D

Spice 16. Jun 2007

Wo denn ? Unter "Available Serial Codes" heist es: "You have made no purchases for...

Farcht 15. Jun 2007

Bedient euch! :) http://www.download.com/DAZ%20Productions/3260-20_4-6286136.html?tag...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /