Abo
  • IT-Karriere:

Spiele-Controller im BH als Masterarbeit

Neues Eingabegerät für Paare

Eine Studentin an der Universität von New York hat für ihre Masterarbeit ein ungewöhnliches Projekt gewählt. Die "Intimate Controllers" sind in Unterwäsche eingearbeitet und sollen dafür sorgen, dass echte Gamer auch in einer Beziehung miteinander Computerspiele genießen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Jennifer Chowdhury studiert an der Kunst-Fakultät 'Tisch' der New Yorker Universität (NYU), und zwar in einem eigenen Programm für interaktive Telekommunikation, wo unter anderem neue Medien und die Integration in den Alltag erforscht werden. Ein früherer Verantwortlicher dieses Programms, Michael Mills, ging nach seiner Arbeit für die Universität zu Apple und entwickelte dort QuickTime.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. AKDB, München, Bayreuth

Vor ihren Studien an der NYU erarbeitete sich Jennifer Chowdhury bereits einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik mit Auszeichnung (magna cum laude) an der Tufts-Universität im US-Bundesstaat Massachusetts. Ihr Wissen als Ingenieurin hat offenbar auch zu den "Intimate Controllers" geführt, die sie für ihre Masterarbeit in New York entwickelt hat.

Vortrag zu den "Intimate Controllers"

Dabei handelt es sich um Sensorflächen, die an der Kleidung einer Person angebracht werden können. Sie scheinen einem derzeit bei YouTube zu sehenden Video zufolge aber wie reine Tastschalter zu arbeiten, reagieren also nicht dynamisch. Im YouTube-Video ist Chowdhury beim Präsentieren ihrer Masterarbeit zu sehen, wo sie unter anderem auch wiederum ein Video zeigt. Darin steuert ein Paar ein Spiel mit den Intimate Controllers.

Die Wissenschaftlerin will das Projekt aber weder als technischen Gag noch als mögliches Sex-Spielzeug verstanden wissen. In ihrer Präsentation betont sie, dass es ihr um die Entwicklung eines Eingabegeräts ging, das Paare gemeinsam benutzen können. Das US-Magazin Wired kommentiert den Ansatz: "Man kann sich nicht in einen Gamer verlieben und erwarten, dass er oder sie das Spielen aufgibt, um mehr Zeit mit einem zu verbringen."

Auf ihrer Flickr-Seite zeigt Chowdhury Details.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Capt. Future 11. Jul 2007

signed

Silas 26. Jun 2007

Vollkommen richtig... Genau das gleiche wie bei Stephen Hawking! Tut so als hätte sie...

Neosoul 18. Jun 2007

Und gleich in das Rauhe beziehungsleben stecken??? Danach kannst du die doch alle in die...

Serfz 17. Jun 2007

... die Controller :-)

Holzwolle 16. Jun 2007

Ich hatte eine Dozentin (Informatik Studiengang), die hat genauso geredet. *schauder*


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /