Abo
  • Services:

7.1-Soundkarte für den ExpressCard-Schacht

Creative Labs stellt "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" vor

Creative hat mit der "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" eine Soundkarte für Notebooks vorgestellt, die in den ExpressCard-Schacht gesteckt wird und Notebooks einen 7.1-Sound bescheren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Steckkarte schaut auf Grund des Anschluss-Panels deutlich aus dem Notebook heraus. Neben einem optischen SPDIF-Digitaleingang gibt es auch einen Ausgang in gleicher Bauweise. Die 3,5-mm-Buchsen dienen wahlweise auch als Mikrofon- und Kopfhöreranschlüsse.

SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook
SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Creatives "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" beherrscht DTS- und Dolby-Digital-EX-Decoding; bei Spielen wird Creatives EAX 4.0 sowie OpenAL unterstützt. Über einen proprietären Anschluss an der Karte ist zudem ein optionales Docking-Modul ansteckbar. Damit lassen sich Mehrkanal-Lautsprechersysteme anschließen und ein Upmix von Stereoinhalten auf Pseudo-Surroundklang erreichen, so Creative.

Das Gerät verfügt über die von Creative schon in mehreren Produkten eingesetzte Klangverbesserungstechnik X-Fi, die klangliche Probleme, die bei der Komprimierung zu MP3- oder DivX-Dateien entstanden sind, wieder wettmachen und die Basswirkung verbessern soll.

Die Soundkarte im Kartenschacht wird mit Treibern für Windows Vista und XP geliefert und soll Ende Juni 2007 für knapp 80,- Euro erhältlich sein. Das Docking-Modul zum Anschluss von Mehrkanallautsprechersystemen ist für knapp 35,- Euro nach Herstellerangaben erst einmal nur über Creatives Online-Shop erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-90%) 4,75€

abeat 31. Jul 2007

Wie sieht denn die zusätzliche Konfigurationsarbeit aus. Ich hab nämlich auch eine Esi...

Sven1685 03. Jul 2007

Servus, hab mal ne frage kann mir jemand sagen wo ich einen Treiber herbekomme für meine...

the real bass 25. Jun 2007

Das Numark ist vom Preis Leistung her schon ok, aber ich möchte ja nicht mein Pult...

Raven 18. Jun 2007

... erklär doch mal, was du vor hast? Im Low-End-Segment (für VoIP etwa) gibt es USB...

Moby 17. Jun 2007

...das die Kommentare bei golem.de absolut die niedrigste Stufe weit und breit...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /