Abo
  • Services:

7.1-Soundkarte für den ExpressCard-Schacht

Creative Labs stellt "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" vor

Creative hat mit der "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" eine Soundkarte für Notebooks vorgestellt, die in den ExpressCard-Schacht gesteckt wird und Notebooks einen 7.1-Sound bescheren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Steckkarte schaut auf Grund des Anschluss-Panels deutlich aus dem Notebook heraus. Neben einem optischen SPDIF-Digitaleingang gibt es auch einen Ausgang in gleicher Bauweise. Die 3,5-mm-Buchsen dienen wahlweise auch als Mikrofon- und Kopfhöreranschlüsse.

SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook
SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook
Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Creatives "SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook" beherrscht DTS- und Dolby-Digital-EX-Decoding; bei Spielen wird Creatives EAX 4.0 sowie OpenAL unterstützt. Über einen proprietären Anschluss an der Karte ist zudem ein optionales Docking-Modul ansteckbar. Damit lassen sich Mehrkanal-Lautsprechersysteme anschließen und ein Upmix von Stereoinhalten auf Pseudo-Surroundklang erreichen, so Creative.

Das Gerät verfügt über die von Creative schon in mehreren Produkten eingesetzte Klangverbesserungstechnik X-Fi, die klangliche Probleme, die bei der Komprimierung zu MP3- oder DivX-Dateien entstanden sind, wieder wettmachen und die Basswirkung verbessern soll.

Die Soundkarte im Kartenschacht wird mit Treibern für Windows Vista und XP geliefert und soll Ende Juni 2007 für knapp 80,- Euro erhältlich sein. Das Docking-Modul zum Anschluss von Mehrkanallautsprechersystemen ist für knapp 35,- Euro nach Herstellerangaben erst einmal nur über Creatives Online-Shop erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

abeat 31. Jul 2007

Wie sieht denn die zusätzliche Konfigurationsarbeit aus. Ich hab nämlich auch eine Esi...

Sven1685 03. Jul 2007

Servus, hab mal ne frage kann mir jemand sagen wo ich einen Treiber herbekomme für meine...

the real bass 25. Jun 2007

Das Numark ist vom Preis Leistung her schon ok, aber ich möchte ja nicht mein Pult...

Raven 18. Jun 2007

... erklär doch mal, was du vor hast? Im Low-End-Segment (für VoIP etwa) gibt es USB...

Moby 17. Jun 2007

...das die Kommentare bei golem.de absolut die niedrigste Stufe weit und breit...


Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /