Abo
  • Services:

Skype für Linux-Beta läuft auf älteren Systemen

Vorabversion von Skype 1.4 für Linux erschienen

Skype 1.4 für Linux ist nun als Beta-Version verfügbar. Darin gibt es wieder Emoticons und Anrufe lassen sich weiterleiten. Zudem haben die Entwickler die Abhängigkeiten geändert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So reicht nun die Glibc 2.3, um Skype zu nutzen, womit die neue Beta-Version auch auf älteren Linux-Systemen laufen sollte. Darüber hinaus setzt die Software unter anderem Qt 4.2.1 und D-Bus 1.0 voraus. Die Entwickler schreiben jedoch, dass sie speziell an der Unterstützung einiger weniger älterer Distributionen gearbeitet hätten, die sie namentlich aber nicht anführen.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

In der Linux-Version können nun auch wieder statische und animierte Emoticons genutzt werden, wobei Animationen standardmäßig ausgeschaltet sind. Mit der Beta lassen sich außerdem Anrufe weiterleiten. Sofern ein Skype-Out-Guthaben vorhanden ist, kann so eine beliebige Telefonnummer angegeben werden, zu der die eingehenden Anrufe weitergereicht werden.

Die Beta-Version funktioniert auch mit Qt 4.3 und steht unter skype.com zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

huibubu 18. Jun 2007

Naja, wenn die entwickler ihre software mal benutzen würden, würden sie es ziemlich...

Grimasse 16. Jun 2007

www.openwengo.org

Grimasse 16. Jun 2007

Wie sieht es mit dem Kamera-Support für Linux-Skype aus? Das ist immer noch einer der...

Debian 16. Jun 2007

Also ich muss erstmal erwähnen, dass das Upgrade von Skype auf 1.4 ein dist-upgrade...

Klagemaurer 15. Jun 2007

-Keine Tabs mehr -Wie verstecke ich Offlinekontakte? Die internen Verbesserungen mögen ja...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /