Abo
  • Services:

O2 bringt HTC Touch als Xda Nova

T-Mobile und Vodafone ziehen später nach

Wie erwartet, hat O2 als erster deutscher Netzbetreiber angekündigt, den HTC Touch unter der Bezeichnung Xda Nova auf den Markt zu bringen. Ab dem 25. Juni 2007 soll das Windows-Mobile-Smartphone mit Gestensteuerung in allen O2-Shops zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC Touch
HTC Touch
Das Windows-Mobile-Smartphone Touch von HTC wurde Anfang Juni 2007 vorgestellt und zeichnet sich durch eine Gestensteuerung aus. Hierbei unterscheidet der verwendete Touchscreen zwischen Berührungen mit dem Finger oder einem Stylus. Bei Fingerbewegungen stehen Gesten zur Wahl, um Applikationen so leichter zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Herkömmliche Touchscreens unterscheiden hingegen nicht zwischen einer Bedienung mit dem Finger und der Steuerung mit einem Stylus. Während das Windows-Mobile-Smartphone durch Zücken des Stylus wie gehabt bedient wird, sind mit dem Finger neue Befehle möglich. Hierbei werden die Fingerbewegungen wie Gesten behandelt und es werden Befehle je nach ausgeführter Bewegung vorgenommen. So lässt sich mit Hilfe einer Fingerbewegung etwa der Kalender aufrufen, eine Applikation beenden oder der Webbrowser aufrufen. Mehr zum HTC Touch im damaligen Bericht auf Golem.de.

HTC Touch
HTC Touch
O2 will den HTC Touch unter dem Namen Xda nova in Verbindung mit einem Genion-L-Vertrag für 49,99 Euro ab dem 25. Juni 2007 anbieten. Ohne Vertrag kostet das Touch-Smartphone bei HTC 449,- Euro.

Zunächst wird O2 das HTC Touch als einziger deutscher Netzbetreiber exklusiv für 14 Tage anbieten. Dann werden T-Mobile und Vodafone nachziehen, so dass das Gerät bei den beiden größten Netzbetreibern im Juli 2007 zu haben sein wird. Bei T-Mobile wird das Windows-Mobile-Smartphone die Bezeichnung MDA Touch tragen. Welchen Titel das Gerät bei Vodafone trägt, ist bislang nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. ab 499€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

MYname 20. Dez 2007

hallo leute, wollte fragen, ob man den startbildschirm, bei dem immer das wetter...

Dilirius 15. Jun 2007

Ich bin auch genau der Meinung. Alle kleinen Kiddies laufen mit ihren iPods durch die...

Kostenbewußt 15. Jun 2007

Was soll das? Das Ding kostet neu keine 400€! Die anderen XDAs kosten ohne Vertrag...

adba 15. Jun 2007

Weiss jemand ob es den O2 XDA Orbit auch in der Schweiz zu kaufen gibt? mfg


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /