Abo
  • IT-Karriere:

Sony plant Preissenkung für die PS3

US-Chef von Sony spricht über Preissenkung und lobt Nintendo

Sony eruiert derzeit, wie tief der Konzern den Preis für die PlayStation 3 senken kann, berichtet die Financial Times unter Berufung auf Sony-Chef Sir Howard Stringer. Er lobte gegenüber dem Blatt zudem Konkurrent Nintendo für dessen "gutes Geschäftsmodell".

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem verspäteten Start liegt die PlayStation 3 in den Verkaufszahlen weit hinter Microsofts Xbox 360, aber auch die nicht viel früher gestartete Wii von Nintendo verkauft sich besser. Laut VG Chartz konnte Microsoft bisher rund 10 Millionen XBox 360 verkaufen, Nintendo 8,17 Millionen Wii, aber Sony nur 3,42 Millionen PlayStation 3.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Interhyp Gruppe, München

Ein Grund dafür dürfte sicher der vergleichsweise hohe Preis von Sonys Konsole sein, der inklusive Blu-ray-Laufwerk bei rund 600,- Euro liegt, während die Xbox 360 ohne HD-DVD-Laufwerk für gut 350,- Euro zu haben ist. Die deutlich weniger leistungsfähige Wii kostet rund 250,- Euro.

Sonys-Chef Stinger lobte gegenüber der Financial Times den Konkurrenten Nintendo für dessen "gutes Geschäftsmodell", sieht die Wii aber eher als komplementäres und ergänzendes Produkt zur PlayStation 3. Dabei spielt der Preis eine wichtige Rolle, so Stinger, der aber keine konkrete Zahl für eine mögliche Preissenkung der PS3 nennt, wohl aber deutlich sagte, dass Sony derzeit über eine Preissenkung nachdenke. Die Financial Times spricht unter Berufung auf nicht näher genannte Analysten davon, Sony werde den Preis rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft womöglich um 100,- US-Dollar senken, hier zu Lande dürfte das etwa 100,- Euro entsprechen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

EX-PC zocker 19. Jun 2007

Richtig, dennoch sind 2-3 Jahre ne lange Zeit... Die dann aber eben nicht HD fähig...

Esde 17. Jun 2007

Erst einmal kostet die Konsole hier quasi 30% mehr als in den USA und jetz soll der Preis...

igigi 15. Jun 2007

Genau so ist es gedacht; Da es als Wohnzimmer- Produkt gedacht war sollte die Wii nicht...

Lewke 15. Jun 2007

Hatte M$ mal irgendwann behauptet, Nintendo aber ordentlich dementiert. Gut, dass du...

Hotohori 15. Jun 2007

Konsequenter Nachfolger? Das bezweifle ich eher. Die PS2 war ganz klar eine Spielkonsole...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /