Abo
  • Services:

Spieletest: Tomb Raider Anniversary - Lara runderneuert

Remake des ersten Tomb Raider überzeugt technisch und spielerisch

Die Tomb-Raider-Reihe hat in den über zehn Jahren ihres Bestehens diverse Hochs und Tiefs durchlebt: Erst 2006 konnte der Publisher Eidos durch einen Entwicklerwechsel von Core zu Crystal Dynamics und das rundum gelungene Tomb Raider Legend der angeschlagenen Serie wieder zu einem grandiosen Comeback verhelfen. Angetrieben vom neuen Rückenwind versucht man sich dieses Jahr nun an einem Remake des ersten Tomb Raider-Spiels - und kann auch dabei überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tomb Raider Anniversary (PC, PS2, PSP)
Tomb Raider Anniversary (PC, PS2, PSP)
Prinzipiell haftet Remakes immer ein recht unangenehmer Beigeschmack an - schließlich wird hier versucht, mit alten Konzepten nochmals Geld zu verdienen. Die Entwickler von Crystal Dynamics haben sich allerdings nicht darauf beschränkt, das Gameplay von 1996 einfach in eine ansehnlichere Hülle zu stecken; vielmehr wurden die meisten spielerischen Vorzüge wie die direkte und gelungene Steuerung, die in Tomb Raider Legend steckten, miteinbezogen, so dass sich Tomb Raider Anniversary deutlich anders spielt als das zehn Jahre alte Original. Auch optisch wurde zwar die grundsätzliche Strukturierung der Levels beibehalten, an vielen Stellen aber eben nicht nur mit neuen Details, sondern auch anderen Wegen, Abgründen, Extras und dergleichen mehr ergänzt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Tomb Raider Anniversary - Lara runderneuert
  2. Spieletest: Tomb Raider Anniversary - Lara runderneuert

Tomb Raider Anniversary (PS2)
Tomb Raider Anniversary (PS2)
Die Geschichte ist allerdings dieselbe geblieben - es geht darum, ein mystisches Artefakt zu finden und dabei einmal quer über den Erdball zu reisen, in Peru, Ägypten, Griechenland und gar Atlantis Kontrahenten und wilde Tiere auszuschalten, knifflige Abgründe zu überwinden und diverse Schalter- und Kistenrätsel zu lösen. Die spielerische Abwechslung eines Tomb Raider Legend wird dabei natürlich nicht geboten, abwechslungsreiche Überraschungen wie eine Verfolgungsjagd sucht man hier weiterhin vergeblich.

Tomb Raider Anniversary wurde allerdings auch frustoptimiert: So bahnbrechend wie das Action-Adventure Mitte der Neunziger auch war - Laras Hang, immer mal wieder in den seltsamsten Momenten in den Abgrund zu stürzen oder von der Kameraperspektive partout nicht passend eingefangen zu werden, zehrte gehörig an den Nerven. Dergleichen gehört 2007 der Vergangenheit an: Die zahlreichen Hüpfpassagen sind immer noch knifflig, aber nicht mehr unfair, die Kamera ist stellenweise immer noch etwas problematisch, aber bringt einen längst nicht mehr zur Verzweiflung.

Spieletest: Tomb Raider Anniversary - Lara runderneuert 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Froooop 23. Jul 2008

Und ich dachte immer, bei der Xbox spielt man wie Dare Devil über die Geräusche ... die...

^Andreas... 19. Jun 2007

http://tomb-raider-anniversary.com/tomb-raider-anniversary-cheats/nude_patch/ *lach*

~SnowMan~ 19. Jun 2007

Ich lach mich tot. Ein Spiel wie Tomb Raider spielt man ja auch mit Pad und nie nie nie...

DER GORF 19. Jun 2007

hm... vielleicht hat er mit unsportlich die dicken T****n von Lara gemeint, die Dinger...

^Andreas... 18. Jun 2007

Vielleicht weil der Preis von Händler zu Händler und zwischen den Platformen...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  2. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  3. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /