Abo
  • Services:

Zusatzmodul funkt Handy-Musik per UKW

HGE-100
HGE-100
Als weitere Besonderheit bringt Sony Ericsson einen ungewöhnlichen GPS-Empfänger auf den Markt. Der HGE-100 erinnert vom Aufbau her eher an ein Stereo-Headset als an einen GPS-Empfänger. Über die mit dem Navigationsmodul verbundenen Kopfhörer kann Sprachbefehlen einer Navigationssoftware gelauscht werden. Mit dem Gerät wird eine Online-Navigationssoftware auf Java-Basis angeboten. Welche das sein wird, steht bislang nicht fest. In jedem Fall wird die Software Kartenmaterial aus dem Internet beziehen und einen per Bildschirmausgabe oder über Sprachbefehle zum gewählten Ziel leiten. Hierbei lassen sich häufig genutzte Adressen speichern, so dass diese nicht jedes Mal neu eingegeben werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Diemar Jung Zapfe Gruppe, Erfurt, Leipzig
  2. yourfirm GmbH, München

Außer als GPS-Empfänger kann das HGE-100 auch als Stereo-Headset zum Lauschen von Musik verwendet werden und soll Läufern oder Fahrradfahrern beim Training helfen. Ein integrierter Fitnesstrainer speichert und analysiert Geschwindigkeit, Entfernung, die zurückgelegte Strecke mit Hilfe der GPS-Navigation und berechnet den Kalorienverbrauch. Das 50 Gramm wiegende Gerät soll sich an zahlreichen Java-fähigen Sony-Ericsson-Mobiltelefonen betreiben lassen.

HBH-DS200
HBH-DS200
Da im GPS-Empfänger ein normaler 3,5-mm-Klinkenstecker vorhanden ist, können ohne Aufwand auch andere Kopf- oder Ohrhörer verwendet werden. Im HGE-100 selbst steckt kein Akku, weil der Strom für die GPS-Funktion über den Akku des Mobiltelefons bezogen wird. Das dürfte die Akkulaufzeit des Handys entsprechend verkürzen. Sony Ericsson geht aber davon aus, dass der Stromverbrauch dieser Lösung geringer ist, als wenn ein GPS-Empfänger via Bluetooth mit dem Mobiltelefon verbunden ist. Der GPS-Empfänger HGE-100 kommt voraussichtlich im dritten Quartal 2007 zum Preis von 79,- Euro auf den Markt.

Außerdem bringt Sony Ericsson mit dem HBH-DS200 ein Stereo-Bluetooth-Headset, das vor allem darauf ausgerichtet ist, unterwegs Musik mit dem Handy zu hören. Das Konzept sieht vor, dass an ein Bluetooth-Modul kabelgebundene Kopfhörer angeschlossen werden. Drahtlos wird dann nur die Strecke zwischen Mobiltelefon und Bluetooth-Modul überbrückt.

 Zusatzmodul funkt Handy-Musik per UKWZusatzmodul funkt Handy-Musik per UKW 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 31,99€

-> Willi <- 15. Jun 2007

Da gibts zwei Probleme: 1. Hat unser "Promarkt um die Ecke" seid etwa einem Jahr...

heinz wäscher 15. Jun 2007

hm, das kann ich nicht unbedingt bestätigen. Die Sony Handys sind zwar nicht total...

KaiB 15. Jun 2007

OMG, was für ein Quatsch...

hanzhanz 15. Jun 2007

außer vielleicht dem Anschluß und dem horrenden Preis... FM-Transmitter gibts seit...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /