Eine Milliarde für digitale Technik im Alter

EU legt Aktionsplan "Altern in der Informationsgesellschaft" auf

Die Kommission hat einen europäischen Aktionsplan "Altern in der Informationsgesellschaft" verabschiedet und will so auf die Bedürfnisse der zunehmend älter werdenden Bevölkerung reagieren. Zudem stellt die EU rund 1 Milliarde Euro für die Erforschung von Informations- und Kommunikationstechnologien bereit, die das Leben älterer Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft allgemein erleichtern sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit ihren neuen Initiativen will die EU dazu beitragen, dass Europäer im Alter länger aktiv bleiben und selbstbestimmt leben können. So soll eine bessere Lebensqualität und gesellschaftliche Partizipation für ältere Menschen, neue Geschäftsmöglichkeiten für europäische Unternehmen und effizientere und besser auf die einzelnen Betroffenen zugeschnittene Gesundheits- und Sozialdienste entstehen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Bis 2020 werden 25 Prozent der EU-Bevölkerung über 65 Jahre alt sein. Die Ausgaben für Renten, Gesundheit und Langzeitpflege dürften in den nächsten Jahrzehnten um 4 bis 8 Prozent des BIP steigen und sich bis 2050 insgesamt verdreifachen. Die älteren Europäer bilden aber auch eine wichtige Verbrauchergruppe, die zusammengenommen über ein Vermögen von über drei Billionen Euro verfügt.

In ihrer Mehrheit wüssten die älteren Menschen die Vorteile des digitalen Zeitalters noch nicht zu schätzen, da nur 10 Prozent das Internet nutzen. Nachlassende Sehkraft, Hör- oder Beweglichkeitsprobleme würden dazu führen, dass viele ältere Menschen (21 Prozent der über 50-Jährigen) resignieren und die Möglichkeiten der Informationsgesellschaft für sich nicht in Anspruch nehmen. Daher will die EU die technischen und ordnungspolitischen Hindernisse für die Marktentwicklung überwinden, ein Internetportal für "vorbildliche Verfahrensweisen" aufbauen und europäische Auszeichnungen für intelligente Wohnungen und Anwendungen vergeben, die eine selbstbestimmte Lebensführung erleichtern. Zudem sollen Forschung und Innovation gefördert werden, indem unverzüglich ein gemeinsames öffentlich-privates Forschungsprogramm auf dem Gebiet "Ambient Assisted Living" (Wohnen in intelligenter Umgebung) unterstützt wird. Ziel ist die Entwicklung innovativer, technikgestützter Produkte, Dienstleistungen und Systeme für die alternde Bevölkerung Europas.

Bis 2013 wird die EU gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten und dem Privatsektor über eine Milliarde Euro für Forschungsarbeiten und Innovationen bereitstellen, die die Lebensqualität im Alter erhöhen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /