Abo
  • Services:

Yahoo Photos macht zu - bitte alle zu Flickr umziehen

Flickr wird künftig Yahoos einziger Fotodienst

Tim Anderson, der Produktmanager der Fotodienste Yahoo Photos und Flickr, hat nun mitgeteilt, dass das Ende von Yahoo Photos naht. Die User des Dienstes können aber problemlos zu Flickr wechseln, das künftig das alleinige Yahoo-Angebot im Fotobereich sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen versuche sein Bestes, den Übergang für die Anwender so einfach und problemlos wie möglich zu machen, versicherte Anderson und versucht damit, im Vorfeld Ängsten entgegenzutreten, dass den Bildern der User etwas passieren könne. Ab sofort erhält jeder Anwender, der sich bei Yahoo Photos einloggt, die Nachricht, seine Bildersammlung zu Flickr zu schieben. Dies soll mit einem Klick möglich sein. Wer nicht zu Flickr wechseln wolle, für den bestehen auch Optionen für Shutterfly, Kodak Gallery, Snapfish oder Photobucket. Auch die Zusendung einer kostenpflichtigen Archiv-CD mit den eigenen Bildern sei möglich.

Bis zum 20. September 2007 habe man Zeit, die eine oder andere Möglichkeit zu nutzen, von Yahoo Photos zu wechseln. Die Inhalte der internationalen Yahoo-Photo-Websites sollen im Laufe des Jahres ebenfalls zu Flickr wechseln, teilte Anderson mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

pixel24.net 15. Jun 2007

Welche Flatrate bietet schon so viel Upstream, wie ein echter Server ? Ich glaube keine...

Dorf 15. Jun 2007

Einfach robots.txt anpassen: User-agent: Slurp Disallow: /


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /