Abo
  • Services:

Tasten als Ringe für den modebewussten Geek

CTRL, ALT, DEL und ESC auf dem Ring

Es soll durchaus Computerverrückte geben, die etwas auf Mode geben, auch wenn dies nicht dem typischen Klischee vom blassen, schüchternen und leicht verschrobenen Jüngling entspricht. Für diejenigen, die sich ersterer Zielgruppe zurechnen, hat Marché Noir ein Set von Ringen vorgestellt, die Tastaturdeckel tragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Aus dem Schmucksortiment von Marché Noir gibt es Ringe mit den Tastenbeschriftungen CTRL, ALT, DEL und ESC, womit man sich gleich als Computerkenner ausweisen kann. Die Ringe kosten pro Stück 89,- US-Dollar und können in jeweils vier Ringgrößen online bestellt werden. Eine Ringrößentabelle hilft bei der Auswahl.

Für die internationale Fracht werden noch einmal 10,- US-Dollar fällig. Dazu kommen noch Zoll und Steuern. Aus welchem Metall die Ringe gefertigt sind, geht aus der Website leider nicht hervor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei dell.com
  3. bei Alternate kaufen

Freebie 20. Jun 2007

Hallo! Auf dieser Seite geht es um sogennante Freebie- Anbieter. Das sind Seiten auf...

jeb 15. Jun 2007

Da ist aber nur der Materialpreis 3€. Von Herstellungskosten steht da nix....

none 15. Jun 2007

Pixelschubser+@ auf dem Zahn? ich lach mich weg..O-M-G!

ecapot 15. Jun 2007

Also normalerweise ist ja an jedem Klischee was dran, aber meine Erfahrungen (bin selber...

xxxxxxxxxxxxxx12 15. Jun 2007

sowas gibt es schon seit monaten. wenn nicht sogar seit jahren. und ich fin es immernoch...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /