Abo
  • IT-Karriere:

Herr der Ringe Online: Content-Patch führt zu neuen Ufern

Die Ufer von Evendim: Neue Region für mittelstufige Charaktere

Es ist so weit: Für das Online-Rollenspiel Herr der Ringe Online bietet der Entwickler Turbine nun den ersten großen Patch an, der das Spiel um zahlreiche Neuerungen erweitern soll. Eine neue Region, ein neues Musiksystem sowie neue Monster und Aufgaben sollen für weiter anhaltenden Spielspaß sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Turbine bietet mit "Die Ufer von Evendim" sein erstes großes Update für das Online-Rollenspiel Herr der Ringe Online an. Fast zwei Monate nach dem Start des Spiels erweitert der Entwickler wie versprochen das Spiel um neue Inhalte für Abonnenten des Spiels.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Den größten Teil der Erweiterung nimmt die namensgebende Region Evendim ein. Nördlich des Auenlandes können Spieler mittlerer bis höherer Stufen die neue Region erkunden und die Geschichte von Mittelerde in 100 neuen Aufgaben verfolgen. Damit soll Turbine vor allem einige Schwächen in der Geschichte um das Level 30 herum ausbessern.

Rollenspieler mit musikalischen Ambitionen können sich über eine Erweiterung des Musiksystems freuen. Neben Schlagzeug- und Bassinstrumenten können die Spieler jetzt auch ein Notensystem verwenden. Musik lässt sich so auch außerhalb des Spiels komponieren und später zum Charakter hochladen.

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Weitere Neuerungen sind ein Schlachtzug für bis zu 24 Spieler, der im Kampf um Helegrod den Drachen Thorog herausfordern muss, sieben neue sammelbare und epische Rüstungssätze, neun neue Monstertypen und Verbesserungen im Monsterspiel-Modus. In den US-Foren findet sich eine komplette Liste der Änderungen.

Der erste Patch ist fast 600 MByte groß und lässt sich auf drei Arten herunterladen. Die Webseite bietet sowohl einen herkömmlichen Download als auch eine Torrent-Datei. Außerdem sollte sich der Patch auch über den Client herunterladen lassen, hier sollte der Spieler erfahrungsgemäß etwas Geduld mitbringen. Der Patch soll seit 15 Uhr am heutigen Donnerstag, dem 14. Juni 2007, auf den europäischen Servern spielbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 14,95€
  3. 0,49€

schlechte... 05. Mär 2008

boah war der schlecht :D

Kutscher 18. Jun 2007

seit wann? Ich dachte immer es wäre P2P was alles andere als herkömmlich ist... o.O

Kutscher 18. Jun 2007

Wenn dus wirklich wert ist kannst du für 1,50€ oder so Buddy Keys kaufen, die dann 10...

Kutscher 18. Jun 2007

Immer, wenn ich so etwas lese, frage ich mich, ob der Poster ein...

Korrumpel 16. Jun 2007

Schon klar, daß du keinen Plan hast. BTW: Hat dich dein Stammtisch rausgeschmissen!?!


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    •  /