Abo
  • Services:

Herr der Ringe Online: Content-Patch führt zu neuen Ufern

Die Ufer von Evendim: Neue Region für mittelstufige Charaktere

Es ist so weit: Für das Online-Rollenspiel Herr der Ringe Online bietet der Entwickler Turbine nun den ersten großen Patch an, der das Spiel um zahlreiche Neuerungen erweitern soll. Eine neue Region, ein neues Musiksystem sowie neue Monster und Aufgaben sollen für weiter anhaltenden Spielspaß sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Turbine bietet mit "Die Ufer von Evendim" sein erstes großes Update für das Online-Rollenspiel Herr der Ringe Online an. Fast zwei Monate nach dem Start des Spiels erweitert der Entwickler wie versprochen das Spiel um neue Inhalte für Abonnenten des Spiels.

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Den größten Teil der Erweiterung nimmt die namensgebende Region Evendim ein. Nördlich des Auenlandes können Spieler mittlerer bis höherer Stufen die neue Region erkunden und die Geschichte von Mittelerde in 100 neuen Aufgaben verfolgen. Damit soll Turbine vor allem einige Schwächen in der Geschichte um das Level 30 herum ausbessern.

Rollenspieler mit musikalischen Ambitionen können sich über eine Erweiterung des Musiksystems freuen. Neben Schlagzeug- und Bassinstrumenten können die Spieler jetzt auch ein Notensystem verwenden. Musik lässt sich so auch außerhalb des Spiels komponieren und später zum Charakter hochladen.

Die Ufer von Evendim
Die Ufer von Evendim
Weitere Neuerungen sind ein Schlachtzug für bis zu 24 Spieler, der im Kampf um Helegrod den Drachen Thorog herausfordern muss, sieben neue sammelbare und epische Rüstungssätze, neun neue Monstertypen und Verbesserungen im Monsterspiel-Modus. In den US-Foren findet sich eine komplette Liste der Änderungen.

Der erste Patch ist fast 600 MByte groß und lässt sich auf drei Arten herunterladen. Die Webseite bietet sowohl einen herkömmlichen Download als auch eine Torrent-Datei. Außerdem sollte sich der Patch auch über den Client herunterladen lassen, hier sollte der Spieler erfahrungsgemäß etwas Geduld mitbringen. Der Patch soll seit 15 Uhr am heutigen Donnerstag, dem 14. Juni 2007, auf den europäischen Servern spielbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

schlechte... 05. Mär 2008

boah war der schlecht :D

Kutscher 18. Jun 2007

seit wann? Ich dachte immer es wäre P2P was alles andere als herkömmlich ist... o.O

Kutscher 18. Jun 2007

Wenn dus wirklich wert ist kannst du für 1,50€ oder so Buddy Keys kaufen, die dann 10...

Kutscher 18. Jun 2007

Immer, wenn ich so etwas lese, frage ich mich, ob der Poster ein...

Korrumpel 16. Jun 2007

Schon klar, daß du keinen Plan hast. BTW: Hat dich dein Stammtisch rausgeschmissen!?!


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /