Abo
  • Services:

AT&T will angeblich Schwarzkopien aus dem Netz filtern

Internetanbieter will mit den Hollywood-Studios zusammenarbeiten

Angeblich will der US-Telekommunikationsanbieter AT&T mit den Hollywood-Studios zusammenarbeiten, um die Übertragung von unerlaubten Kopien urheberrechtlich geschützter Filme aus seinem Netzwerk zu verbannen, berichtet die LA-Times unter Berufung auf AT&T-Senior-Vize-Präsident James W. Cicconi.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut LA-Times hat AT&T in der letzten Woche Gespräche mit Filmstudios und Plattenfirmen aufgenommen, um mit diesen eine "Anti-Piraterie-Technik" zu entwickeln. Noch ist unklar, wie das Problem technisch angegangen werden soll, Cicconi spricht davon, diejenigen ins Fadenkreuz zu nehmen, die am häufigsten gegen die Regeln verstoßen.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Stadtwerke München GmbH, München

AT&T ist in den USA der größte Telefonanbieter sowie Internetprovider und zudem einer der größten Backbone-Betreiber, dessen Leitungen von vielen anderen Providern genutzt werden. Das Unternehmen bietet aber auch Pay-TV an, was AT&Ts Interessen in Richtung der Hollywood-Studios durchaus beeinflussen könnte.

Zwar sucht AT&A nach einer technischen Lösung gegen unerlaubtes Kopieren, die nicht gegen Datenschutzbestimmungen verstößt oder die Freiheiten seiner Nutzer einschränkt, doch dies dürfte sich schwierig gestalten. Sollte das System einmal stehen, könne es auch zu anderen Zwecken genutzt werden, wird Cicconi zitiert.

Der Internetforscher Michael Geist von der Universität Ottawa hält das Vorhaben für äußerst problematisch, nicht nur weil die große Gefahr besteht, dass dabei Traffic herausgefiltert wird, der unproblematisch ist. Auch aus Sicht des Datenschutzes sieht er erhebliche Probleme und spricht davon, AT&T sei dabei, aus rechtlicher Sicht die "Büchse der Pandora" zu öffnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. (-15%) 12,74€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-81%) 5,55€

Die NSA 15. Jun 2007

Die NSA http://www.heise.de/newsticker/meldung/91154/from/rss09

Korinthenk@cker 14. Jun 2007

Da fehlt ein "keine" ... deswegen kann der Vorposter auch nicht Politiker werden. Weil...

Günter Frhr.v... 14. Jun 2007

Immerhin können sie auch als Mitstörer in Anspruch genommen werden. mit freundlichen Grü...

irgendwer 14. Jun 2007

Es geht hier um Überprüfung eines Großteils der Inhalte+Zensur auf dem Transportweg, bzw...

Der Fuchs 14. Jun 2007

Ich glaube, denen werden die Kunden schneller weglaufen als sie den Filter wieder zurück...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /