Abo
  • Services:

QuickBooks kommt auf Linux-Server

Windows-Client wird weiter benötigt

Intuit hat eine Linux-Version der QuickBooks Enterprise Solutions angekündigt - jedoch nur für den Server-Teil. Daten können nun zwar also auch auf Linux-Servern abgelegt werden, zum Zugriff auf diese wird aber auch in Zukunft die Windows-Software benötigt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Man reagiere hiermit auf die Ansprüche des Marktes, heißt es von Intuit. Denn bisher hätten Firmen, selbst wenn ihre Netzwerkinfrastruktur auf Linux lief, für die Buchhaltungssoftware QuickBooks einen Windows-Server benötigt. Daher wird für Kunden nun eine kostenlose Version der Datenbank für Linux veröffentlicht, so dass QuickBooks etwa auch auf demselben Server laufen kann, auf dem schon andere Dienste liegen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Jakarta (Indonesien)

Allerdings handelt es sich dabei nur um den Datenbank-Server - um letztlich mit QuickBooks arbeiten zu können, wird auch weiter der Windows-Client benötigt. Eine Linux-Variante dieser Software wurde bisher nicht angekündigt; wer den Client unter Linux nutzen möchte, muss also auch in Zukunft auf Software wie Wine oder CrossOver setzen.

QuickBooks Enterprise Solutions 7.0 kostet ab 3.000 US-Dollar inklusive eines Jahres 24/7-Support. Kunden erhalten den Datenbank-Server für Linux ab dem 25. Juni 2007 kostenlos über das Update-Werkzeug der Software oder über die Webseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

schnubbie 14. Jun 2007

lol... Lexware und Linux. Wie absurd...


Folgen Sie uns
       


Android 9 - Test

Wir haben das neue Android 9 getestet.

Android 9 - Test Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /