Werbebannerverwaltung OpenAds erhält 5 Millionen US-Dollar

Beschleunigung der Produktentwicklung und Ausbau des Teams auf der Agenda

Die kostenlose Open-Source-Bannerverwaltung OpenAds erhält 5 Millionen US-Dollar Venture-Kapital von Index Ventures sowie First Round Capital, Mangrove Capital Partners und O'Reilly AlphaTech Ventures. Das Unternehmen, das hinter OpenAds steht, sitzt in London und plant, mit den Geldern seine Produktentwicklung zu beschleunigen und sein Team zu erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Ursprünglich war OpenAds eine Technikabteilung innerhalb von Unanimis, einem britischen Anzeigenunternehmen, und wurde dann als eigenständiges Unternehmen ausgegründet. Die Investoren Bernard Dalle und Saul Klein von Index Ventures sowie Gerard Lopez von Mangrove Capital werden zusammen mit Damon Reeve von Unanimis im Bord of Directors von Openads tätig werden.

Die Macher von OpenAds geben an, dass ihre Lösung in 140 Ländern von insgesamt mehr als 20.000 Publishern eingesetzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Adnae 14. Jun 2007

Hallo, das heisst "Board of Directors" nicht "Bord of Directors" :-) Und ich glaube man...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /