Abo
  • Services:

Dünnes Kamera-Handy von Sony Ericsson

UMTS-Mobiltelefon mit Bluetooth und Steckplatz für Memory Stick Micro

Mit dem K530i stellt Sony Ericsson ein neues UMTS-Handy vor, das vor allem den durchschnittlichen Handy-Kunden anvisiert. Das Taschentelefon ist mit einer 2-Megapixel-Kamera, einem Musik-Player, Bluetooth A2DP und einem Speicherkartensteckplatz ausgestattet. Für einen Preis von 300,- Euro kann die Ausstattung überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

K530i
K530i
Der 2-Megapixel-Kamera im K530i steht ein 2,5faches Digitalzoom zur Seite. Bilder zeigt das 2 Zoll große TFT-Display bei einer Auflösung von 220 x 176 Pixeln und einer maximalen Farbanzahl von 262.144 Farben. Geschossene Fotos lassen sich auf ein Fotoblog laden, damit Freunde und Bekannte bequem darauf zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. CONET Business Consultants GmbH, verschiedene Standorte
  2. Siltronic AG, Burghausen, Freiberg

Für Fotos und Videoclips besitzt das Handy nur einen geringen internen Speicher von gerade mal 16 MByte. Immerhin lässt sich dieser über einen Steckplatz für Memory Stick Micro erweitern. Eine Speicherkarte liegt dem Gerät leider nicht bei. Für die musikalische Ablenkung sorgt ein UKW-Radio sowie ein Musik-Player. Durch Unterstützung des Bluetooth-Profils A2DP gelangt Stereoton auch drahtlos auf entsprechende Bluetooth-Geräte.

K530i
K530i
Wie auch die Walkman-Handys W910i und W960i unterstützt das K530i TrackID, um Lieder zu identifizieren. Dazu wird ein Mitschnitt eines Musikstücks an einen zentralen Server zur Erkennung gesendet und der Nutzer erhält so Titel und Interpret eines Liedes.

K530i
K530i
Auch beim 102 x 46 x 14 mm messenden K530i entschied sich Sony Ericsson für den HTML-Browser NetFront von Access, der zudem RSS-Feeds unterstützt. Mitgeliefert wird bereits die Online-Anwendung "Weather Access", über die sich Wetterberichte besonders einfach abrufen lassen sollen. Außerdem steckt in dem Taschentelefon ein E-Mail-Client mit Push-Unterstützung, zu der keine weiteren Angaben gemacht wurden.

Das UMTS-Handy unterstützt zudem als Tri-Band-Gerät die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und bietet ferner GPRS, aber weder EDGE noch HSDPA. Daten können ansonsten per Bluetooth oder USB ausgetauscht werden. Das 92 Gramm wiegende Handy erreicht mit einer Akkuladung im UMTS-Betrieb eine Sprechdauer von gerade mal 3 Stunden, die sich im GSM-Betrieb auf 9 Stunden erhöht. In allen Netzen wird die Stand-by-Zeit mit rund 16,5 Tagen angegeben.

Im dritten Quartal 2007 will Sony Ericsson das K530i zum Preis von 299,- Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 433,00€ (Bestpreis!)
  2. 481,00€ (Bestpreis!)
  3. 554,00€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ - Release 19.10.

fettfleisch 18. Jun 2007

Schoen dass du mit all den Funktionen was anfangen kannst. Ich persoenlich halte sie fuer...

Wissender 15. Jun 2007

Das ist natürlich Imap4 Idle, wie schon in anderen Ericsson-Handies auch. Siehe auch...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /