Abo
  • Services:

Zwei Einfach-Handys mit Symbol-Display

Klapp-Handy von Sony Ericsson mit 1,3-Megapixel-Kamera

Sony Ericsson hat mit dem Z320i und dem Z250i zwei neue Mobiltelefone mit grundlegenden Handy-Funktionen vorgestellt. Beide Taschentelefone bieten einen Klappmechanismus und sind mit einem speziellen Außendisplay ausgestattet. Dieses informiert über Ereignisse mit speziellen Icons und ist im Falle des Z250i bei Inaktivität kaum sichtbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Z320i
Z320i
Über das Icon-Display werden eingehende Anrufe, Nachrichten oder andere Statusinformationen über spezielle Icons dargestellt. Damit spart sich Sony Ericsson den Einbau eines aufwendigen Außendisplays. Dadurch können weniger Informationen abgerufen werden, wenn das Klapp-Handy geschlossen ist, als wenn ein herkömmliches Außendisplay zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

Im Z320i steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom und das Hauptdisplay kommt in TFT-Bauweise. Es ist 1,8 Zoll groß und zeigt darauf bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln maximal 65.536 Farben. Der interne Speicher des Taschentelefons fasst 12 MByte und kann nicht erweitert werden. Für einen drahtlosen Datenaustausch enthält das 87 x 47 x 20 mm messende Handy eine Infrarotschnittstelle.

Z250i
Z250i
Etwas spartanischer ist das Z250i ausgerüstet. Es bietet nur ein CSTN-Display als Hauptbildschirm, das 1,8 Zoll misst und bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt. Für Fotoschnappschüsse gibt es im 85 x 47 x 19,5 mm messenden Mobiltelefon eine VGA-Kamera. In den Speicher passen 10 MByte an Daten, erweiterbar ist auch dieser nicht.

In beiden Mobiltelefonen steckt ein Browser nach WAP 2.0 sowie eine Java-Engine und beide Modelle bieten eine Freisprechfunktion. Beide Handys funken auf den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützen den Datenfunk per GPRS. Auch die Akkulaufzeiten sind bei beiden Modellen identisch, die jeweils 90 Gramm wiegen. So hält der Akku bei Dauergesprächen rund 7 Stunden und muss im Bereitschaftsmodus nach 12,5 Tagen wieder aufgeladen werden.

Sony Ericsson will beide Modelle im dritten Quartal 2007 in die Läden bringen. Das Z320i soll dann für 149,- Euro ohne Vertrag zu haben sein, die Gehäuseschalen sind austauschbar. Das Z250i bekommt man bereits zum Preis von 129,- Euro ohne Vertrag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Teladi 17. Jun 2007

jop.. hat doch alles was ein außendisplay braucht oder?

teuer 15. Jun 2007

...trollig...

Nokia E60 15. Jun 2007

Nokia E60 und das w950i und das m600i sony Ericsson.

TheSnake69 15. Jun 2007

so ein proprietärer Fummelanschluß mit Haltekrallen, die nach dem 50. Anstecken...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /