Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei Einfach-Handys mit Symbol-Display

Klapp-Handy von Sony Ericsson mit 1,3-Megapixel-Kamera

Sony Ericsson hat mit dem Z320i und dem Z250i zwei neue Mobiltelefone mit grundlegenden Handy-Funktionen vorgestellt. Beide Taschentelefone bieten einen Klappmechanismus und sind mit einem speziellen Außendisplay ausgestattet. Dieses informiert über Ereignisse mit speziellen Icons und ist im Falle des Z250i bei Inaktivität kaum sichtbar.

Z320i
Z320i
Über das Icon-Display werden eingehende Anrufe, Nachrichten oder andere Statusinformationen über spezielle Icons dargestellt. Damit spart sich Sony Ericsson den Einbau eines aufwendigen Außendisplays. Dadurch können weniger Informationen abgerufen werden, wenn das Klapp-Handy geschlossen ist, als wenn ein herkömmliches Außendisplay zum Einsatz kommt.

Anzeige

Im Z320i steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom und das Hauptdisplay kommt in TFT-Bauweise. Es ist 1,8 Zoll groß und zeigt darauf bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln maximal 65.536 Farben. Der interne Speicher des Taschentelefons fasst 12 MByte und kann nicht erweitert werden. Für einen drahtlosen Datenaustausch enthält das 87 x 47 x 20 mm messende Handy eine Infrarotschnittstelle.

Z250i
Z250i
Etwas spartanischer ist das Z250i ausgerüstet. Es bietet nur ein CSTN-Display als Hauptbildschirm, das 1,8 Zoll misst und bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt. Für Fotoschnappschüsse gibt es im 85 x 47 x 19,5 mm messenden Mobiltelefon eine VGA-Kamera. In den Speicher passen 10 MByte an Daten, erweiterbar ist auch dieser nicht.

In beiden Mobiltelefonen steckt ein Browser nach WAP 2.0 sowie eine Java-Engine und beide Modelle bieten eine Freisprechfunktion. Beide Handys funken auf den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützen den Datenfunk per GPRS. Auch die Akkulaufzeiten sind bei beiden Modellen identisch, die jeweils 90 Gramm wiegen. So hält der Akku bei Dauergesprächen rund 7 Stunden und muss im Bereitschaftsmodus nach 12,5 Tagen wieder aufgeladen werden.

Sony Ericsson will beide Modelle im dritten Quartal 2007 in die Läden bringen. Das Z320i soll dann für 149,- Euro ohne Vertrag zu haben sein, die Gehäuseschalen sind austauschbar. Das Z250i bekommt man bereits zum Preis von 129,- Euro ohne Vertrag.


eye home zur Startseite
Teladi 17. Jun 2007

jop.. hat doch alles was ein außendisplay braucht oder?

teuer 15. Jun 2007

...trollig...

Nokia E60 15. Jun 2007

Nokia E60 und das w950i und das m600i sony Ericsson.

TheSnake69 15. Jun 2007

so ein proprietärer Fummelanschluß mit Haltekrallen, die nach dem 50. Anstecken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Kein Thema...

    das_mav | 23:09

  2. Re: Wie oft eigentlich noch

    das_mav | 23:08

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    LongJohn | 23:06

  4. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    das_mav | 22:58

  5. Re: Andere Frage!

    JackIsBlack | 22:37


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel