Abo
  • Services:

Cybershot-Handy von Sony Ericsson mit 5-Megapixel-Kamera

K850i
K850i
Als weiteren Schwerpunkt setzt Sony Ericsson beim K850i voll auf Multimediafunktionen. So findet sich vieles vom Walkman-Handy W910i auch im K850i: Dazu zählt der neue Media-Browser, der nun Musik, Spiele, Fotos, Videos und Podcasts zentral verwaltet. Auch die Anbindung an PlayNow 4.0 ist vorhanden. Welche Formate der Musikspieler wiedergibt, gab Sony Ericsson nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Als HTML-Browser setzt Sony Ericsson - wie so oft - auf NetFront von Access, mit dem sich auch News-Feeds verwalten lassen. Zudem bietet das 102 x 48 x 17 mm messende Mobiltelefon einen E-Mail-Client, der Microsofts Push-Technik ActiveSync unterstützt. In den internen Speicher passen 40 MByte und Sony Ericsson legt dem Gerät einen Memory Stick Micro mit einer Kapazität von 512 MByte bei. Außerdem versteht erstmals ein Mobiltelefon von Sony Ericsson auch Micro-SD-Cards. Bislang wurden keine SD-Cards von Sony-Ericsson-Geräten unterstützt, aber diese Entwicklung war absehbar, nachdem der Konzern bereits im Oktober 2004 der SD-Card-Association beigetreten ist.

K850i
K850i
Das 2,2 Zoll große Display zeigt bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Das UMTS-Handy funkt zusätzlich in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS und EDGE auch den schnellen Datenfunk HSDPA. Drahtlos lassen sich Daten per Bluetooth 2.0 auf das Taschentelefon bringen, eine Infrarotschnittstelle gibt es nicht. Zudem steht eine USB-2.0-Schnittstelle bereit.

Mit Akku kommt das Cybershot-Handy auf ein Gewicht von 118 Gramm. Es soll damit im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von maximal 3,5 Stunden erreichen und im Bereitschaftsmodus bis zu 14,5 Tage durchhalten. Bei Nutzung des GSM-Netzes erhöht sich die Akkulaufzeit für Gespräche auf beachtliche 9 Stunden und auf rund 16,5 Tage im Stand-by-Betrieb.

Sony Ericsson will das K850i im vierten Quartal 2007 zum Preis von 599,- Euro auf den Markt bringen.

 Cybershot-Handy von Sony Ericsson mit 5-Megapixel-Kamera
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 2,99€
  3. 13,49€
  4. 5,99€

Flying Circus 15. Jul 2008

Ist es nicht völlig egal? Es wird hier eben so benutzt. Punkt. Warum nennt eigentlich...

ip (Golem.de) 18. Jun 2007

ich kann leider nicht nachvollziehen, worauf sich der Beitrag im Detail bezieht. Welche...

fressmotron 18. Jun 2007

Mein Nokia 6280 nimmt VGA-Videos in super Qualität mit 25FPS auf und ist bereits 2 Jahre...

me2 17. Jun 2007

Natürlich, so wäre es prima! Mit so einem Ausschnitt könnte man theoretisch leben. Aber...

eraZor 17. Jun 2007

Es steht doch in der von Dir zitierten Artikelzeile: "...sobald der Auslöser berührt...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /