Abo
  • Services:
Anzeige

Neues Walkman-Handy mit Bewegungssteuerung

W960i
W960i
Als weitere Walkman-Neuvorstellung hat Sony Ericsson das Symbian-Smartphone W960i als Nachfolger zum W950i vorgestellt. Auch hier stehen die Musikfunktionen im Vordergrund. Der Walkman-Player liegt in der Touch-Ausführung bei, so dass sich dieser über das Touchscreen steuern lässt.

Anzeige

Sony Ericsson legt dem W960i neben einem kabelgebundenen Stereo-Headset auch das neu vorgestellte Bluetooth-Stereo-Headset HBH-DS220 bei. Dieses unterstützt wie das Telefon Bluetooth A2DP, um Stereoton drahtlos zu empfangen. Im Vergleich zum W950i wurde der Speicher des Neulings verdoppelt und fasst nun 8 GByte. Auch beim W960i fehlt ein Speicherkartensteckplatz, so dass sich der interne Speicher nicht erweitern lässt.

Im W960i steckt ein 2,6 Zoll großer Touchscreen, der bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert. Die 3,2-Megapixel-Kamera verfügt über einen Autofokus, einen digitalen 3fach Zoom und kann Videos aufnehmen.

W960i
W960i
Als Betriebssystem steckt im W960i Symbian in der Version 9.0 mit der UIQ-Oberfläche 3.0. So gehören auch die übliche Software zum Lieferumfang. Dazu zählen Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung ein Instant-Messaging-Client, eine Handschriftenerkennung sowie der Opera-Browser in der Version 8. Zudem bietet das Gerät Push-E-Mail-Unterstützung und es kann RSS-Feeds verwalten, um sich über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten. Außerdem liegen Applikationen bei, um Office-Dokumente ansehen und bearbeiten zu können.

Das UMTS-Gerät misst 109 x 55 x 16 mm und agiert auf den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt lediglich GPRS. Auf EDGE- oder HSDPA-Unterstützung muss man hier verzichten. Im Gegenzug steht WLAN bereit, um darüber drahtlos in hoher Geschwindigkeit im Internet zu surfen. Daten gelangen ansonsten per USB 2.0 auf das Smartohone.

W960i
W960i
Das 119 Gramm wiegende Smartphone soll im UMTS-Modus mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 3 Stunden schaffen und kann im GSM-Betrieb für 9stündige Dauergespräche genutzt werden. Die Stand-by-Zeit beträgt bei UMTS-Nutzung etwa 12 Tage und der Akku hält im GSM-Netz rund 15 Tage durch. Die kontinuierliche Musikwiedergabe wird mit 25 Stunden angegeben und gilt bei deaktivierter Mobilfunkfunktion.

Die beiden Walkman-Mobiltelefone sind mit TrackID ausgestattet, um Lieder bequem zu identifizieren. Dazu wird ein Mitschnitt eines Musikstücks an einen zentralen Server zur Erkennung gesendet und der Nutzer erhält so Titel und Interpret eines Liedes. Als Datenlieferant setzt Sony Ericsson hier auf Gracenote. Als Neuerung liefert TrackID nun auch Hintergrundinformationen zum Interpreten oder zum Album. Außerdem gibt es eine Textsuche, um nach einem bestimmten Künstler, einem Titel, einem Album oder dem Liedtext zu suchen. Außerdem gibt es für die musikalische Unterhaltung ein UKW-Radio.

Sony Ericsson will beide Walkman-Mobiltelefone im vierten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Das W910i wird dann für 549,- Euro zu haben sein und das W960i soll dann 799,- Euro kosten. Alle Preise verstehen sich exklusiv eines Mobilfunkvertrags.

 Neues Walkman-Handy mit Bewegungssteuerung

eye home zur Startseite
Martin S. 15. Jun 2007

Achso, ich merke gerade, dass in der Bildergalerie zwei verschiedene Handys sind, ich...

Dave Oneal 15. Jun 2007

Und dank der Shake-Control darf man nun jedes Musik-Stück genau eine halbe Sekunde lang...

Serbitar 15. Jun 2007

Oh mein Gott. Sie berichten über Neuerscheinungen. Panik... Das ist ja übelste Werbung...

sloow 15. Jun 2007

Ich weiss net was du unter Minimalismus in dem Kontext verstehst, aber was definitiv OUT...

Joachim2 15. Jun 2007

Hallo, vielleicht weiß jemand was: Bei welchem Handy kann ich Musiktitel alphabetisch...


almoo.de / 14. Jun 2007

Sony Ericsson W960i vorgestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. Haldex Brake Products GmbH, Heidelberg
  3. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  4. Deutsche Post DHL Group, Staufenberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    Pedrass Foch | 06:12

  2. Re: Bitter nötig

    unbekannt. | 06:06

  3. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  4. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel