Abo
  • Services:

Neue Bluetooth-Armbanduhr von Sony Ericsson

Steuerung des Mobiltelefons über die Bluetooth-Uhr

In Zusammenarbeit mit Fossil hat Sony Ericsson eine neue Bluetooth-Armbanduhr für Herren vorgestellt, die in drei Varianten angeboten wird. Je nach Einsatzzweck sollen damit verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Alle Armbanduhren sind mit einem analogen Ziffernblatt ausgestattet und zeigen in einem OLED-Display eingehende Anrufe und Statusinformationen.

Artikel veröffentlicht am ,

MBW-150
MBW-150
Das im analogen Ziffernblatt integrierte OLED-Display soll bei Inaktivität nicht weiter auffallen, so dass sich die Neuvorstellungen dann nicht von herkömmlichen Armbanduhren unterscheiden sollen. Offenbar legt Sony Ericsson großen Wert darauf, dass die technischen Möglichkeiten der Zeitmesser nicht in den Vordergrund treten. Im Falle eines Anrufs erscheint die Rufnummer oder der Name des Anrufers im OLED-Display und die Uhr vibriert, um diskret auf den Anruf hinzuweisen. Außerdem informiert das OLED-Display über neu eingegangene Kurznachrichten oder MMS.

Stellenmarkt
  1. Lotum GmbH, Bad Nauheim
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Mit einem Druckknopf lassen sich eingehende Anrufe annehmen oder abweisen. Wird das Telefonat angenommen und der Uhrenbesitzer trägt gerade ein passendes Headset am Ohr oder betreibt das Telefon an einer Autofreisprechanlage, muss das Mobiltelefon nicht umständlich aus der Tasche genommen werden. Ein Blick auf das Uhren-Display genügt, um sich über den Anruf zu informieren. Das Uhrenglas soll gegen Kratzer immun sein und so immer für gute Sicht sorgen.

MBW-150
MBW-150
Neben der Anrufsteuerung kann der Zeitmesser auch dazu benutzt werden, die Musikfunktionen eines Mobiltelefons zu steuern. Neben dem Titelsprung ist auch eine Lautstärkeregelung per Armbanduhr möglich. Die Daten gelangen per Bluetooth 2.0 auf den Zeitmesser und falls die Bluetooth-Verbindung zwischen Uhr und Mobiltelefon abbricht, vibriert die Uhr und weist so auf diesen Umstand hin.

Die Energieversorgung übernimmt ein Akku in der Armbanduhr, der bei ständig aktiver Bluetooth-Verbindung 7 Tage durchhält. Bei Verzicht auf die Bluetooth-Verbindung verlängert sich die Akkulaufzeit auf 14 Tage.

Sony Ericsson will die Bluetooth-Armbanduhr MBW-150 für Herren in drei Varianten im vierten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Das Modell Executive Edition ist mit einem Metallarmband versehen, wiegt 182 Gramm und soll 299,- Euro kosten. Für 269,- Euro gibt es die Music Edition oder die Classic Edition, die beide ein Lederarmband besitzen und auf ein Gewicht von 85 respektive 77 Gramm kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. (-62%) 11,50€
  4. 2,99€

zomg 25. Sep 2008

verrückte situation: jemand ruft dich an oder schreibt dir ne sms und du schaust auf die...

zomg 25. Sep 2008

aber dann hat man doch garkeinen grund mehr alle 3 minuten in der bahn tracsk zu...

n8fox 15. Jun 2007

Der "hidden" oder "undiscoverable" Modus für Bluetoothgeräte ist ein Placebo. Manche...

Nelson 15. Jun 2007

Deine Mudda du McDonalds kind verrecke!!!

der wismann 15. Jun 2007

Also an den Bildern kann man schon recht deutlich erkennen, dass die MusicEdition kein...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


        •  /