Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Bluetooth-Armbanduhr von Sony Ericsson

Steuerung des Mobiltelefons über die Bluetooth-Uhr

In Zusammenarbeit mit Fossil hat Sony Ericsson eine neue Bluetooth-Armbanduhr für Herren vorgestellt, die in drei Varianten angeboten wird. Je nach Einsatzzweck sollen damit verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Alle Armbanduhren sind mit einem analogen Ziffernblatt ausgestattet und zeigen in einem OLED-Display eingehende Anrufe und Statusinformationen.

MBW-150
MBW-150
Das im analogen Ziffernblatt integrierte OLED-Display soll bei Inaktivität nicht weiter auffallen, so dass sich die Neuvorstellungen dann nicht von herkömmlichen Armbanduhren unterscheiden sollen. Offenbar legt Sony Ericsson großen Wert darauf, dass die technischen Möglichkeiten der Zeitmesser nicht in den Vordergrund treten. Im Falle eines Anrufs erscheint die Rufnummer oder der Name des Anrufers im OLED-Display und die Uhr vibriert, um diskret auf den Anruf hinzuweisen. Außerdem informiert das OLED-Display über neu eingegangene Kurznachrichten oder MMS.

Anzeige

Mit einem Druckknopf lassen sich eingehende Anrufe annehmen oder abweisen. Wird das Telefonat angenommen und der Uhrenbesitzer trägt gerade ein passendes Headset am Ohr oder betreibt das Telefon an einer Autofreisprechanlage, muss das Mobiltelefon nicht umständlich aus der Tasche genommen werden. Ein Blick auf das Uhren-Display genügt, um sich über den Anruf zu informieren. Das Uhrenglas soll gegen Kratzer immun sein und so immer für gute Sicht sorgen.

MBW-150
MBW-150
Neben der Anrufsteuerung kann der Zeitmesser auch dazu benutzt werden, die Musikfunktionen eines Mobiltelefons zu steuern. Neben dem Titelsprung ist auch eine Lautstärkeregelung per Armbanduhr möglich. Die Daten gelangen per Bluetooth 2.0 auf den Zeitmesser und falls die Bluetooth-Verbindung zwischen Uhr und Mobiltelefon abbricht, vibriert die Uhr und weist so auf diesen Umstand hin.

Die Energieversorgung übernimmt ein Akku in der Armbanduhr, der bei ständig aktiver Bluetooth-Verbindung 7 Tage durchhält. Bei Verzicht auf die Bluetooth-Verbindung verlängert sich die Akkulaufzeit auf 14 Tage.

Sony Ericsson will die Bluetooth-Armbanduhr MBW-150 für Herren in drei Varianten im vierten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Das Modell Executive Edition ist mit einem Metallarmband versehen, wiegt 182 Gramm und soll 299,- Euro kosten. Für 269,- Euro gibt es die Music Edition oder die Classic Edition, die beide ein Lederarmband besitzen und auf ein Gewicht von 85 respektive 77 Gramm kommen.


eye home zur Startseite
zomg 25. Sep 2008

verrückte situation: jemand ruft dich an oder schreibt dir ne sms und du schaust auf die...

zomg 25. Sep 2008

aber dann hat man doch garkeinen grund mehr alle 3 minuten in der bahn tracsk zu...

n8fox 15. Jun 2007

Der "hidden" oder "undiscoverable" Modus für Bluetoothgeräte ist ein Placebo. Manche...

Nelson 15. Jun 2007

Deine Mudda du McDonalds kind verrecke!!!

der wismann 15. Jun 2007

Also an den Bildern kann man schon recht deutlich erkennen, dass die MusicEdition kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. SCHMIDT Technology GmbH, St. Georgen
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Geht heulen!

    Schnippelschnappel | 01:29

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Schnippelschnappel | 01:27

  3. Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    Schnippelschnappel | 01:23

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:14

  5. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Cystasy | 00:59


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel