Abo
  • Services:

Neue Bluetooth-Armbanduhr von Sony Ericsson

Steuerung des Mobiltelefons über die Bluetooth-Uhr

In Zusammenarbeit mit Fossil hat Sony Ericsson eine neue Bluetooth-Armbanduhr für Herren vorgestellt, die in drei Varianten angeboten wird. Je nach Einsatzzweck sollen damit verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Alle Armbanduhren sind mit einem analogen Ziffernblatt ausgestattet und zeigen in einem OLED-Display eingehende Anrufe und Statusinformationen.

Artikel veröffentlicht am ,

MBW-150
MBW-150
Das im analogen Ziffernblatt integrierte OLED-Display soll bei Inaktivität nicht weiter auffallen, so dass sich die Neuvorstellungen dann nicht von herkömmlichen Armbanduhren unterscheiden sollen. Offenbar legt Sony Ericsson großen Wert darauf, dass die technischen Möglichkeiten der Zeitmesser nicht in den Vordergrund treten. Im Falle eines Anrufs erscheint die Rufnummer oder der Name des Anrufers im OLED-Display und die Uhr vibriert, um diskret auf den Anruf hinzuweisen. Außerdem informiert das OLED-Display über neu eingegangene Kurznachrichten oder MMS.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Mit einem Druckknopf lassen sich eingehende Anrufe annehmen oder abweisen. Wird das Telefonat angenommen und der Uhrenbesitzer trägt gerade ein passendes Headset am Ohr oder betreibt das Telefon an einer Autofreisprechanlage, muss das Mobiltelefon nicht umständlich aus der Tasche genommen werden. Ein Blick auf das Uhren-Display genügt, um sich über den Anruf zu informieren. Das Uhrenglas soll gegen Kratzer immun sein und so immer für gute Sicht sorgen.

MBW-150
MBW-150
Neben der Anrufsteuerung kann der Zeitmesser auch dazu benutzt werden, die Musikfunktionen eines Mobiltelefons zu steuern. Neben dem Titelsprung ist auch eine Lautstärkeregelung per Armbanduhr möglich. Die Daten gelangen per Bluetooth 2.0 auf den Zeitmesser und falls die Bluetooth-Verbindung zwischen Uhr und Mobiltelefon abbricht, vibriert die Uhr und weist so auf diesen Umstand hin.

Die Energieversorgung übernimmt ein Akku in der Armbanduhr, der bei ständig aktiver Bluetooth-Verbindung 7 Tage durchhält. Bei Verzicht auf die Bluetooth-Verbindung verlängert sich die Akkulaufzeit auf 14 Tage.

Sony Ericsson will die Bluetooth-Armbanduhr MBW-150 für Herren in drei Varianten im vierten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Das Modell Executive Edition ist mit einem Metallarmband versehen, wiegt 182 Gramm und soll 299,- Euro kosten. Für 269,- Euro gibt es die Music Edition oder die Classic Edition, die beide ein Lederarmband besitzen und auf ein Gewicht von 85 respektive 77 Gramm kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

zomg 25. Sep 2008

verrückte situation: jemand ruft dich an oder schreibt dir ne sms und du schaust auf die...

zomg 25. Sep 2008

aber dann hat man doch garkeinen grund mehr alle 3 minuten in der bahn tracsk zu...

n8fox 15. Jun 2007

Der "hidden" oder "undiscoverable" Modus für Bluetoothgeräte ist ein Placebo. Manche...

Nelson 15. Jun 2007

Deine Mudda du McDonalds kind verrecke!!!

der wismann 15. Jun 2007

Also an den Bildern kann man schon recht deutlich erkennen, dass die MusicEdition kein...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /